31. Okt 2013   Recht

Nokia Österreich verschmilzt mit der Mutter und wird wiedergeboren: KWR berät

Wien. Die Wirtschaftskanzlei KWR beriet Nokia Austria bei der grenzüberschreitenden Verschmelzung auf die finnische Muttergesellschaft sowie die finnische Muttergesellschaft bei der anschließenden Errichtung einer Zweigniederlassung in Österreich.

Die Verschmelzung war Teil einer tiefgreifenden Konzernumstrukturierung.

Dabei übernahm KWR die zivil- und gesellschaftsrechtliche Betreuung für die österreichische Konzerngesellschaft (Nokia Austria GmbH), heißt es in einer Aussendung.

Das KWR- Beratungsteam wurde von den Steuer,- und Gesellschaftsrechtsexperten Dr. Gerold Wietrzyk (Partner) und Dr. Vedran Obradovic (Associate) geleitet.

Link: KWR

 

    Weitere Meldungen:

  1. EY Law, Dorda, EY und KPMG beraten bei Eversign-Verkauf
  2. Management Factory geht bei Valtus Gruppe an Bord
  3. Cube Infrastructure holt Müller Transporte: Die Kanzleien
  4. White & Case holt Woldemar Häring von Allen & Overy