Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

M&A, Recht

Wolf Theiss berät Private Equity-Gruppe EQT bei Mehrheitserwerb der deutschen Bäckereikette BackWerk

Clemens Philipp Schindler ©Wolf Theiss
Clemens Philipp Schindler ©Wolf Theiss

Wien. Wolf Theiss hat die Private Equity-Gruppe EQT bei dem Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an der deutschen Selbstbedienungsbäckerei BackWerk von den Gründern und geschäftsführenden Gesellschaftern beraten.

Das Beratungsteam von Wolf Theiss wurde von Partner Clemens Philipp Schindler geleitet. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden.

Mit einem Umsatz im Jahr 2012 von 162 Mio. Euro gehört die 2003 in Essen gegründete BackWerk-Gruppe zu den größten Bäckereiketten Deutschlands und zählt 300 Filialen sowie 220 Franchisepartner in Europa, heißt es in einer Aussendung.

Käufer EQT ist eine Private Equity-Gruppe mit Portfoliounternehmen in Nord- und Osteuropa, Asien und den USA.

Das Beratungsteam

Das Team von Wolf Theiss wurde von Partner Clemens Philipp Schindler (Corporate/M&A) geleitet und umfasste die Partner Martin Abram (Real Estate), Clemens Trauttenberg (Franchise), Senior Associate Katharina Schindler (Corporate/M&A und Koordination Due Diligence), sowie die Associates Gabriele Ehlich (Real Estate) und Nikolaus Loudon (Franchise).

Link: Wolf Theiss

Weitere Meldungen:

  1. Bezahlkarten für Asylwerber in Bayern: Vergabe mit Luther
  2. US-Regierung verkauft das „kleine Weiße Haus“ mit Luther
  3. White & Case berät Banken bei deutscher €6 Mrd. Anleihe
  4. Gaming-Branche: WestLotto lichtet die Anker mit Hogan Lovells