19. Nov 2013   Recht

Wolf Theiss berät die Erste Group bei der Refinanzierung des Wiener Einkaufszentrums Lugner City

Andreas Schmid ©Wolf Theiss
Andreas Schmid ©Wolf Theiss

Wien. Die Lugner-Söhne-Privatstiftung und Baumeister Richard Lugner haben das Wiener Einkaufszentrum Lugner City erworben. Die Gebäude der Lugner City waren bisher im Eigentum eines Konsortiums unter der Leitung der Volksbankengruppe und wurden von der Lugner-Söhne-Privatstiftung geleast.

Die bestehende Leasingfinanzierung wurde nun abgelöst. Wolf Theiss hat dabei die Erste Group bei der kompletten Refinanzierung des Projekts beraten.

Die Privatstiftung und Baumeister Lugner erwarben die Gebäude des Einkaufszentrums im Wege eines Share Deals und die Erste Group Bank AG refinanzierte die Leasinggesellschaft. Gleichzeitig wurden die Projektkredite der Privatstiftung refinanziert, heißt es in einer Aussendung.

Das Beratungsteam 

Das Beratungsteam von Wolf Theiss wurde von Partner Andreas Schmid, in Zusammenarbeit mit Partner Gabriele Etzl und Senior Associate Michaela Zakharian, geleitet.

„Bereits seit vielen Jahren betreuen wir die Erste Group Bank AG erfolgreich in unterschiedlichen Mandaten und konnten auch diesmal wieder durch professionelles Teamwork ein Projekt gemeinsam abschließen. Zentraler Punkt in der Beziehung zu unseren Klienten ist immer das Verständnis für deren Bedürfnisse und Ziele, und die Erarbeitung von maßgeschneiderten Lösungen“, kommentiert Partner Andreas Schmid die Transaktion.

Link: Wolf Theiss

    Weitere Meldungen:

  1. Parteien mögen Interne Revision, außer sie ist Pflicht
  2. Sabine Stöger wird CFO der ERGO Versicherung
  3. GalCap Europe kauft erstes Wiener Zinshaus mit Wolf Theiss
  4. Rödl und PHH Tax beraten Viessmann bei Aqotec-Beteiligung