09. Dez 2013   Business Personalia

Pius Nachbaur wird Direktor in Vorarlberg beim Facility Service-Anbieter ÖWD

Pius Nachbaur ©ÖWD
Pius Nachbaur ©ÖWD

Bregenz/Salzburg. Pius Nachbaur (50) ist neuer Direktor von ÖWD Security in Vorarlberg. Der ÖWD beschäftigt in dem Bundesland rund 220 Mitarbeiter.

Insgesamt sind für die Gruppe, die neben Security auch Sicherheitstechnik, Gebäudereinigung, Zutrittserfassung und Insurance Services anbietet, rund 2500 Mitarbeiter in Österreich tätig. 

Nachbaur war vor seinem Wechsel zu ÖWD Security in der Baubranche als kaufmännischer Leiter tätig und ist Vizebürgemeister in der Vorarlberger Gemeinde Fraxern, heißt es in einer Aussendung.

„Wir sind mit der Geschäftsentwicklung in Vorarlberg sehr zufrieden“, sagt Clemens Chwoyka, Eigentümer und Geschäftsführer von ÖWD Security & Services mit Stammsitz in Salzburg. ÖWD Security & Services beschäftigt nach eigenen Angaben rund 2.500 Mitarbeiter in Österreich und erzielt mit 15.000 Kunden einen Jahresumsatz von 68 Mio. Euro.

Sicherheits-Familienbetrieb

Das im Jahr 1906 gegründete Familienunternehmen mit Stammsitz in Salzburg hat Standorte in allen österreichischen Bundesländern. Getragen wird die Unternehmensgruppe durch die Eigentümerfamilie Chwoyka und Hollweger; die Geschäftsführung wird gemeinsam von den Brüdern Hans-Georg Chwoyka, Clemens Chwoyka und Albert Hollweger ausgeübt, heißt es weiter.

Link: ÖWD

 

    Weitere Meldungen:

  1. Valtus Group erwirbt Management Factory: Die Kanzleien
  2. Management Factory geht bei Valtus Gruppe an Bord
  3. Ostermann kauft Powertrain-Bereich von Frauenthal
  4. Die Preisträger beim Hermes Wirtschaftspreis 2022