17. Dez 2013   Recht

Freshfields berät TMT beim Erwerb der Gummi- und Kunststoffsparte von ZF Friedrichshafen

Shanghai. Freshfields Bruckhaus Deringer berät die in Shanghai notierte Zhuzhou Times New Material Technology Co., Ltd. (TMT) beim Erwerb des Geschäftsfelds Gummi und Kunststoff von der ZF Friedrichshafen AG.

Das Gummi- und Kunststoff-Geschäft wird ausgegliedert und in ein neues Unternehmen überführt. Derzeit ist die Sparte noch Teil der ZF-Division Fahrwerktechnik und wird 2013 mit rund 3.300 Mitarbeitern an neun Standorten in Europa, Nord- und Südamerika, Asien und Australien einen Umsatz von rund 700 Millionen Euro erzielen. 

TMT ist eine Tochtergesellschaft der ebenfalls börsennotierten China Southern Rail und Anbieter von Schwingungsdämpfungs-Komponenten sowie Polymerverbundwerkstoffen für die Bahn-, Automobil-, Bau- und Windkraftindustrie.

„Die Transaktion unterstreicht unseren integrierten Ansatz für chinesische Mandanten mit deutsch-chinesischen Beraterteams sowohl in Deutschland als auch in China“, erklärt Heiner Braun, Partner von Freshfields Bruckhaus Deringer in Frankfurt.

Heiner Braun ist kürzlich selbst nach fünfjähriger Tätigkeit in Schanghai und Hongkong nach Frankfurt zurückgewechselt. In Schanghai war er zuletzt auch als Managing Partner des 1998 eröffneten Freshfields-Büros mit aktuell knapp 50 Mitarbeitern tätig.

Die Übernahme soll im Laufe des ersten Halbjahrs 2014 abgeschlossen werden und steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Regulierungsbehörden unter anderem in China und Europa sowie der Aktionäre von TMT, heißt es in einer Aussendung.

Das Beratungsteam 

Das Freshfields-Team umfasst Heiner Braun (Gesellschaftsrecht/M&A), Timo Kost (IP/IT), Tingting Weinreich-Zhao, Moritz Schneider, Dariush Bahreini, Christoffer Bortz (alle Gesellschaftsrecht/M&A), René Döring,Timon Grau, Marius Fritzsche (alle Arbeitsrecht; alle Frankfurt), René A. Pfromm (Kartellrecht, Köln), Tim Behrens (Immobilienwirtschaftsrecht, Frankfurt), Nina Schaube, Sascha Arnold (beide Öffentliches Wirtschaftsrecht), Jochen Dieselhorst (IP/IT; alle Hamburg), Martin Schiessl, Nicolas Wolski (beide Steuerrecht, Frankfurt), Alan Wang, Sherry Xu (beide Shanghai), Libby O’Toole (New York) und Aurélien Loric (Paris; alle Gesellschaftsrecht/M&A).

Link: Freshfields

    Weitere Meldungen:

  1. Sparkassen kaufen Rückversicherer: Die Kanzleien
  2. Viridium kauft 720.000 Leben-Verträge von Zurich
  3. Aurelius kauft zwei Dental-Firmen mit Noerr
  4. Börsegänge: Das Warten auf bessere Zeiten