17. Dez 2013   Recht

Kartellwächter der Mittelmeerstaaten versammeln sich auf Initiative von Österreichs BWB

Wien. Die „Mittelmeer-Partnerschaft für Wettbewerb“, eine lose Kooperationsplattform der Mittelmeerstaaten, dient dem Erfahrungs- und Wissensaustausch im Bereich des Kartellrechts. Die Initiative dazu ging 2011 auf Österreichs Wettbewerbsbehörde (BWB) und die Unctad zurück, so die Behörde.

Das nächste Meeting findet Ende 2014 in Malta statt und werde insbesondere die Zusammenarbeit von Wettbewerbsbehörden in konkreten Fällen (inklusive Austausch vertraulicher Daten) und die mögliche Institutionalisierung des EMCF beinhalten.

Laut den Angaben fand im Dezember 2011 der erste Round Table von Mittelmeerstaaten in Wien statt. Zum Thema Wettbewerbspolitik versammelten sich Vertreter aus Wettbewerbsbehörden und Ministerien aus zahlreichen Mittelmeerstaaten (Ägypten, Albanien, Bosien Herzegowina, Bulgarien, Italien, Jordanien, Kosovo, Libanon, Marokko, Schweiz, Serbien, Syrien, Tunesien, Türkei und Zypern). Im Jahr 2012 gab es dann mehrere weitere Treffen.

Link: BWB

 

    Weitere Meldungen:

  1. Grünes Licht für 3. Piste: Gericht erteilt Auflagen
  2. Pflegeregress fällt: Mehr Heimbewohner, ärmere Städte?
  3. Eversheds Sutherland eröffnet drei neue Büros
  4. OGH: Kann eine unversperrte Tür Menschen einsperren?