19. Dez 2013   Business Personalia

Sberbank Europe AG beruft Markus Krause als Chief Risk Officer (CRO) in den Vorstand

Wien. Per 1. Jänner 2014 wird Markus Krause im Vorstand der Sberbank Europe AG in Wien die Funktion des Chief Risk Officer (CRO) übernehmen.

Zuletzt war Krause als Head of Strategic Risk Management & Control bei der UniCredit Bank Austria beschäftigt. 

Markus Krause (45) startete seine Karriere bei der Citibank Privatkunden AG in Düsseldorf. Im Jahr 1999 trat er in die General Electric Group ein, in der er verschiedene Positionen im Risk Management in Deutschland, Österreich sowie England innehatte.

2006 wechselte er zur UniCredit Bank Austria als Head of Credit Risk Methods & Instruments für Österreich und CEE. Im Jahr 2011 wurde er Head of Strategic Risk Management & Control der UniCredit Bank Austria Gruppe.

„Wir sind froh, dass Markus Krause unser Vorstandsteam verstärken wird. Als CRO erfüllt er eine entscheidende Funktion und wird mit seiner Erfahrung in großem Maße dazu beitragen, dass Sberbank Europe zu einem wichtigen Player in CEE wird“, erklärt Mark Arnold, CEO der Sberbank Europe AG in einer Aussendung.

Der Vorstand der Sberbank Europe AG

Der Vorstand der Sberbank Europe AG setzt sich aus sieben Mitgliedern zusammen: Mark Arnold (CEO), András Hámori (Retail), Markus Krause (CRO), Christian Kubitschek (CFO), Valentin Mihov (Strategie), David O’Mahony (CIO / COO) und Igor Strehl (Corporate).

Link: Sberbank Europe

    Weitere Meldungen:

  1. Pensionierungswelle rollt durch die Führungsetagen
  2. Carola Wahl leitet DACH-Region bei Nexi Group
  3. EIB begibt private Blockchain-Anleihe: Die Berater
  4. Valtus Group erwirbt Management Factory: Die Kanzleien