19. Dez 2013   Business

Versicherungswirtschaft: Rückgang bei Prämien, Plus beim Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit

©ejn
©ejn

Wien. Österreichs Versicherungsunternehmen haben im 3. Quartal 2013 ein Prämienvolumen von 3,73 Mrd. Euro verbucht.

Das entspricht einem leichten Rückgang von 0,29% gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres, so das Ergebnis des aktuellen Berichts der Finanzmarktaufsichtbehörde (FMA) über das 3. Quartal der österreichischen Versicherungswirtschaft.

In den ersten neun Monaten betrug das Prämienvolumen 12,81 Mrd., das bedeutet eine leichte Steigerung um 1,17%. Außerhalb Österreichs wurden in diesem Zeitraum Prämien über 6,67 Mrd. Euro eingenommen, ein Minus von 2,7%.

Insgesamt sank das Prämienvolumen österreichischer Versicherer im In- und Ausland in den ersten neun Monaten um 0,2% auf  19,48 Mrd. Euro, heißt es in einer Aussendung.

EGT stieg um 6,9 Prozent

In den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres stieg das versicherungstechnische Ergebnis um fast 10%. Das Finanzergebnis nahm um 1,8% gegenüber dem Vorjahreszeitraum ab. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) stieg um rund 73,3 Mio. oder 6,9% auf 1,14 Mrd. Euro.

Link: FMA

    Weitere Meldungen:

  1. Valtus Group erwirbt Management Factory: Die Kanzleien
  2. Management Factory geht bei Valtus Gruppe an Bord
  3. Ostermann kauft Powertrain-Bereich von Frauenthal
  4. Die Preisträger beim Hermes Wirtschaftspreis 2022