09. Jan 2014   Business Personalia

Bank Austria bündelt Privatkundengeschäft: Künftig vier Regionschefs statt 9 Landesfürsten

Rosemarie Kerencic ©Bank Austria
Rosemarie Kerencic ©Bank Austria

Wien. Die Bank Austria bündelt das Management ihres Privatkundengeschäfts: In Zukunft wird es neben Wien nur noch vier Regionen in den Bundesländern geben, nämlich Österreich West (Tirol und Vorarlberg), Nord (Oberösterreich und Salzburg), Ost (Niederösterreich und Burgenland) und Süd (Kärnten und Steiermark).

Auch die neuen Chefinnen und Chefs der vier Regionen stehen fest: Rosemarie Kerencic (Nord), Franz Weisz (Ost), Martin Anker (West) und Martin Richter (Süd). Gleichzeitig werden neue Beratungszentren eingeführt, die Kapazitäten und Kompetenzen bündeln sollen; beim Personal läuft wie berichtet ein Sparkurs.

Das Management der Bereiche Firmenkunden und Private Banking bleibt unverändert, heißt es in einer Aussendung. Neue Beratungszentren in jedem Bundesland, sogenannte Flagship-Filialen mit rund 50 Mitarbeitern, sollen die gesamte Palette des Betreuungsangebots für das Privat- und Firmenkundengeschäft sowie Private Banking anbieten.

Martin Anker ©Otmar Mosbacher / Bank Austria
Martin Anker ©Otmar Mosbacher / Bank Austria

Welche Kompetenzen weiterhin in den kleineren Filialen verbleiben sollen, wird in der Aussendung nicht erwähnt. Wie berichtet will die Bank Austria gleichzeitig in den kommenden Jahren in Österreich rund 800 Jobs abbauen.

Experten gebündelt

Helmut Bernkopf, Vorstand für Privat- und Firmenkunden der Bank Austria, spricht von einer „Straffung der Führungsstrukturen“, schlankeren Organisationsstrukturen sowie homogenerer Vertriebsbereiche.

In den Beratungszentren erfolge im Sinne einer Flagship-Filiale eine Bündelung von Experten mit einem Beratungsangebot von Bauen & Wohnen, Veranlagungen, Leasing, für KMU und Freiberufler, Firmenkunden und Private Banking. Auch Kundenevents seine dort möglich.

Das erste Bank Austria Beratungszentrum Österreichs entsteht in der Stadt Salzburg im Herbst 2014.

Martin Richter ©Bank Austria
Martin Richter ©Bank Austria

Die neuen Chefs der Regionen

Rosemarie Kerencic (44) ist die neue Leiterin des Privatkundengeschäfts in der Region Österreich Nord. Sie war zuletzt Landesdirektorin für Privatkunden in Salzburg. Sie begann ihre BA-Karriere in Wien, leitete dann die Filiale Währing und war Stellvertreterin des Stadtdirektors Wien City, heißt es weiter.

Franz Weisz (46) leitet künftig die Region Österreich Ost. Er war zuletzt Landesdirektor für Privatkunden in Niederösterreich. Weisz begann 1982 seine Ausbildung als Banklehrling und war später in unterschiedlichen Führungspositionen in der Bank Austria tätig.

Martin Anker (37) leitet die Region West: er war seit 2008 Landesdirektor für Privatkunden in Tirol, begann seine Karriere in der Sparkasse Imst und wechselte 2004 als Filialleiter in die Bank Austria.

Martin Richter (46) war zuletzt Stadtdirektor für Privatkunden in Wien. Er startete laut Aussendung vor 25 Jahren als Filialmitarbeiter und war später in unterschiedlichen Vertriebs- und Führungsfunktionen in der Bank Austria tätig.

Franz Weisz ©Pepo Schuster / Bank Austria
Franz Weisz ©Pepo Schuster / Bank Austria

Link: Bank Austria

 

    Weitere Meldungen:

  1. Event zur digitalen Sicherheit mit Bankern, Notaren & Co
  2. White & Case holt Woldemar Häring von Allen & Overy
  3. Ostermann kauft Powertrain-Bereich von Frauenthal
  4. EQS Group wächst im 3. Quartal um 17 Prozent