14. Jan 2014   Business Personalia

Herbert Pfeiffer und Rainer Ostermann übernehmen Geschäftsführung von Festo Österreich

Herbert Pfeiffer, Wolfgang Keiner, Rainer Ostermann ©Festo/Martina Draper
Herbert Pfeiffer, Wolfgang Keiner, Rainer Ostermann ©Festo/Martina Draper

Wien. Der Automatisierungstechnik-Anbieter Festo hat in Österreich seit Kurzem eine neue Geschäftsführung.

Wolfgang Keiner, der das Unternehmen über ein Jahrzehnt geführt hat, tritt in den Ruhestand. Er übergab seine Geschäftsleitungsagenden mit 1. Jänner 2014 an Herbert Pfeiffer und Rainer Ostermann.

Festo Österreich bildet mit eigenständigen Tochtergesellschaften und Niederlassungen die Drehscheibe für alle mittel- und osteuropäischen Konzernaktivitäten, heißt es in einer Aussendung.

Verantwortlicher Regional Manager für diese Länder ist Herbert Pfeiffer, der als Mitglied der Geschäftsleitung nun auch die Funktion des handels- und gewerberechtlichen Geschäftsführers der Festo Gesellschaft m.b.H. in Österreich übernommen hat.

Als weiteres Mitglied der Geschäftsleitung und Country Manager zeichnet seit Jänner 2014 Rainer Ostermann für die operative Leitung der Aktivitäten von Festo am österreichischen Markt verantwortlich.

Drehscheibe für CEE

Festo Österreich ist weltweit einer der führenden Anbieter von Automatisierungstechnik. Das Unternehmen beschäftigt in Österreich rund 100 Mitarbeiter.

Link: Festo

    Weitere Meldungen:

  1. Ostermann kauft Powertrain-Bereich von Frauenthal
  2. Cerha Hempel European Future Challenge: Grüne Awards
  3. Kapsch TrafficCom: Dominik Fluch ist Compliance Officer
  4. Die Preisträger beim Hermes Wirtschaftspreis 2022