20. Jan 2014   Business Personalia

Lekkerland, Nordsee, dann Schokothek: Neuer Schokolade-Chef Ralf Teschmit setzt auf Belohnungseffekt

Ralf Teschmit ©Schokothek/Andi Bruckner
Ralf Teschmit ©Schokothek/Andi Bruckner

Wien. Mit Jänner 2014 ist Ralf Teschmit neuer Geschäftsführer und zugleich Teilhaber der Schokothek Handels GmbH geworden. Das Unternehmen verkauft in 15 Filialen im Osten Österreichs Süßwaren wie Schokolade und Fruchtgummis sowie Geschenke.

Teschmit war zuletzt zwei Jahre Geschäftsführer bei Lekkerland und davor sechs Jahre bei Nordsee.

„Schokolade steht für Genuss, Freude und Belohnung. Daran gibt es immer Bedarf“, so Teschmit in einer Aussendung. Mit einer neuen, konzentrierten Strategieausrichtung will der neue Geschäftsführer den Erfolg der Schokothek weiter ausbauen: „Wir wollen nicht nur immer mehr Kunden aus unserer Stammregion sondern in ganz Österreich mit Süßem verführen.“

Teschmit bringe neue Impulse in die Schokothek ein, heißt es: „Er ist für uns der ideale Unternehmenspartner, der mit Weitblick und genauen Kenntnissen des österreichischen Marktes die Schokothek zu neuen Erfolgen führen wird“, so Schokothek-Eigentümer Karl Bieder, der das Unternehmen vor 25 Jahren in Wien gründete.

Aktuell nur in Ostösterreich

Die Schokothek Handels GmbH umfasst aktuell 15 Filialen in Wien, Niederösterreich und Oberösterreich. Zurzeit erwirtschaftet das Unternehmen mit cirka 70 Mitarbeitern knapp 7 Mio. Euro Umsatz.

Link: Schokothek

    Weitere Meldungen:

  1. Pensionierungswelle rollt durch die Führungsetagen
  2. Valtus Group erwirbt Management Factory: Die Kanzleien
  3. Management Factory geht bei Valtus Gruppe an Bord
  4. Ostermann kauft Powertrain-Bereich von Frauenthal