Personalia, Recht

Medizinrechtsexpertin Monika Ploier ist neue Partnerin bei CMS Reich-Rohrwig Hainz in Wien

Monika Ploier ©CMS
Monika Ploier ©CMS

Wien. Die auf Medizinrecht spezialisierte Rechtsanwältin Monika Ploier (32) ist neue Partnerin bei CMS Reich-Rohrwig Hainz in Wien.

Sie ist auf Krankenanstaltenrecht, das zivile und strafrechtliche Ärztehaftpflichtrecht sowie auf Ordinationsgründungen und das Antikorruptionsstrafrecht spezialisiert. Außerdem ist Poier Teil des CMS-Arbeitsrechtsteams und berät Gesundheitseinrichtungen in arbeitsrechtlichen Angelegenheiten.

„Monika Ploier hat in den letzten Jahren eine äußerst fundierte Expertise im Medizinrecht aufgebaut. Mit ihrer Dynamik und dem richtigen Gespür für Klientenbedürfnisse hat sie maßgeblich zur Etablierung unserer Sozietät auf diesem Gebiet beigetragen. Wir freuen uns sehr, sie im Partnerkreis als Leiterin des Fachbereiches Medizinrecht willkommen zu heißen“, erklärt Peter Huber, Managing Partner von CMS Reich-Rohrwig Hainz, in einer Aussendung.

Der Werdegang

Monika Ploier ist seit 2005 bei CMS tätig. Die Rechtsanwältin promovierte 2005 an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Graz.

Die Medizinrechtsexpertin hält regelmäßig Vorträge auf medizinischen Kongressen und ist Fachbuchautorin und Verfasserin mehrerer Publikationen in medizinischen Journalen.

2008 gründete sie gemeinsam mit anderen Juristen und Medizinern den gemeinnützigen Verein „FIRM – Forschungsinstitut für Recht in der Medizin“.

Link: CMS

    Weitere Meldungen:

  1. Axel R. Pries ist neuer Pro-Rektor an der DPU Krems
  2. Semperit verkauft Sempermed an Harps mit Schönherr
  3. Hitze und Kälte: Krisen bringen doppelte Gefahr
  4. Sie beobachten molekulare Maschinen bei der Arbeit