19. Feb 2014   Business

ING-DiBa: Fokus auf Kreditgeschäft zahlt sich aus, zehn Prozent Plus bei Kunden und Volumen

Roel Huismann ©Andi Bruckner / ING-DiBa Austria
Roel Huismann ©Andi Bruckner / ING-DiBa Austria

Wien. Die ING-DiBa Direktbank Austria 2013 hat für das Geschäftsjahr 2013 Wachstumszahlen präsentiert: Die Zahl der Kunden ist von 514.000 auf 521.000 gestiegen.

Wichtiger Faktor war der neue Fokus auf die Kreditvergabe, meint CEO Roel Huisman: In diesem Bereich erzielte die Direktbank bei der Anzahl wie auch dem Volumen ein Plus von 10 Prozent.

„Wir haben 2013 ganz klar auf das Thema Kredit gesetzt – vor dem Hintergrund, dass wir uns als führende Direktbank diversifizieren und das Aktivgeschäft forcieren wollen“, erklärt Huisman, CEO der ING-DiBa Direktbank Austria, in einer Aussendung.

Retail Balances steigen auf 7,6 Mrd. Euro

Auch sonst präsentiert man höhere Zahlen: Die Retail Balances (Summe aus Einlagen von Privatkunden, Krediten an Privatkunden sowie verwaltetem Depotvolumen) stiegen 2013 auf 7,6 Milliarden Euro (2012: 7,3 Mrd. Euro). Die Mitarbeiterzahl lag bei 147 (2012: 140).

Link: ING-DiBa

    Weitere Meldungen:

  1. Ostermann kauft Powertrain-Bereich von Frauenthal
  2. EQS Group wächst im 3. Quartal um 17 Prozent
  3. Rabobank finanziert dänische Solarparks mit Clifford Chance
  4. Freshfields berät MCE Bank bei Übernahme durch Santander