04. Mrz 2014   Business Personalia

Heike Arbter leitet das Zertifikateforum Austria für die nächsten zwei Jahre

Heike Arbter ©Wilke / ZFA
Heike Arbter ©Wilke / ZFA

Wien. Heike Arbter, die Vorstandsvorsitzende der Banken-nahen Interessensvertretung Zertifikateforum Austria (ZFA), wurde für die kommenden zwei Jahre wiedergewählt.

Arbter ist Managing Director in der Raiffeisen Centrobank und leitet das Zertifikateforum seit November 2009. Weiters im Vorstand sind Markus Kaller (Erste Group) und Frank Weingarts (UniCredit onemarkets).

Änderungen ergaben sich im Aufsichtsrat des ZFA, so eine Aussendung: Michael Spiss, stv. Vorstandsvorsitzender der RCB und langjähriger Vorsitzender des Aufsichtsrates des ZFA, legte sein Mandat, das er seit der Gründung des Zertifikateforums 2006 innehatte, zurück.

Ihm folgt sowohl als Aufsichtsrat als auch als Vorsitzender dieses Gremiums Wilhelm Celeda, ebenfalls Vorstand der RCB. Fritz Galavics aus dem Investment Banking der Bank Austria wurde von der UniCredit-Gruppe in das Gremium entsandt. Dem Aufsichtsrat gehören wie bisher Stefan Dörfler, Erste Group, und Fritz Strobl, Volksbanken Gruppe, an.

Stimmungsmache für Zertifikate

„Ich freue mich über das neuerliche Vertrauen und will in den kommenden zwei Jahren unsere Mission fortsetzen: Wir wollen einer breiten Öffentlichkeit die Vorteile, die Zertifikate gegenüber anderen Anlageprodukten auszeichnen, näher bringen und auch die Bankberater davon überzeugen, dass sie mit der Empfehlung von Zertifikaten ihren Kunden etwas Gutes tun,“ so Arbter.

Das Zertifikateforum Austria wurde im April 2006 als Verein der führenden östrreichischen Zertifikate-Emittenten gegründet. Aktuell sind die Raiffeisen Centrobank AG, Volksbank AG, Erste Group Bank AG, Bank Austria und Royal Bank of Scotland Mitglieder des Forums.

Ziel des ZFA sei die Förderung und Entwicklung des Zertifikatemarktes in Österreich sowie die Schaffung von erhöhter Transparenz und Beratungsqualität im Sinne der Anleger.

Dabei wird regelmäßig ein Marktbericht veröffentlicht; laut der letzten Daten lag das Gesamtmarktvolumen der Zertifikate in Österreich im Jänner 2014 bei 12,5 Milliarden Euro; das bedeutet ein Rückgang um 21 Millionen Euro gegenüber Jänner 2013.

Link: ZFA

 

    Weitere Meldungen:

  1. Event zur digitalen Sicherheit mit Bankern, Notaren & Co
  2. White & Case holt Woldemar Häring von Allen & Overy
  3. Ostermann kauft Powertrain-Bereich von Frauenthal
  4. EQS Group wächst im 3. Quartal um 17 Prozent