24. Mrz 2014   Business Personalia

RZB bündelt IT-Kompetenzen: Wolfgang Höfner und Christian Sanjath als Geschäftsführer bestellt

Wolfgang Höfner, Christian Sanjath ©RBI
Wolfgang Höfner, Christian Sanjath ©RBI

Wien. Wolfgang Höfner und Christian Sanjath sind neue Geschäftsführer der neu gegründeten Raiffeisen Verbundunternehmen-IT GmbH. Höfner leitete bisher den IT-Bereich von Raiffeisen Capital Management und Sanjath zeichnete für die Informatik der Raiffeisen Bausparkasse verantwortlich.

Die Raiffeisen Zentralbank (RZB) hatte 2012 ein Programm zur verstärkten Zusammenarbeit der Raiffeisen Bankengruppe gestartet. Im Rahmen dieses Programms werden die IT-Kompetenzen der Verbundunternehmen sukzessive in der neuen Gesellschaft gebündelt.

Den Anfang machen die IT-Einheiten der Raiffeisen Bausparkasse und von Raiffeisen Capital Management. Diese sollen zum 1. Juli 2014 zusammengeführt werden, heißt es in einer Aussendung. Die Raiffeisen Leasing und die Raiffeisen Factor Bank sollen Ende 2014 folgen, die Integration der IT-Einheit der Valida sei für Ende 2015 vorgesehen, heißt es.

Eine gemeinsame IT

Neben dem derzeit laufenden Strategieprojekt der RZB mit den Verbundunternehmen gibt es in der RBG das Großprojekt „EineIT“. Im Rahmen dieses Projektes ist geplant, die Softwarehäuser Racon Linz und RSO Wien mit 1. Jänner 2015 zu fusionieren.

„Um die Synergien mit ZukunftPlus zu heben, haben wir uns entschlossen in einem Zwischenschritt die IT-Bereiche der Verbundunternehmen in einer neuen Gesellschaft zusammenzuführen. Nach derzeitigem Plan soll diese Gesellschaft 2017 in einem zweiten Schritt mit dem fusionierten Softwarehaus Racon/RSO zusammengeführt werden“, so RZB-Vorstand Johannes Schuster über die weiteren Pläne.

Link: RZB

    Weitere Meldungen:

  1. Event zur digitalen Sicherheit mit Bankern, Notaren & Co
  2. White & Case holt Woldemar Häring von Allen & Overy
  3. Traunfellner leitet Sales beim IT-Unternehmen NAVAX
  4. Deloitte ortet Potenzial im eSport-Bereich