10. Jun 2014   Business

e-tec-Chef Bert Kuhn übernimmt DiTech um 1,4 Millionen Euro, geht selbst ans Steuer

Bert Kuhn ©e-tec
Bert Kuhn ©e-tec

Wien/Timelkam. Der österreichische Elektronik-Diskonter e-tec hat die Reste von DiTech erworben. Zum Kaufpreis von Euro 1,4 Mio. wurden die Marken- und Domainrechte sowie alle anderen unbelasteten Vermögenswerte erworben. Ziel der Transaktion sei der Erhalt der Marke DiTech und die Wiederaufnahme des Geschäftsbetriebes bis Anfang September 2014.

Die neu zu gründende DiTech GmbH soll Ihren Sitz in Wien haben. Neben dem B2B und Versandgeschäft ist der Betrieb von zunächst maximal 7 Standorten geplant.

Es sind 4 Filialen im Raum Wien, sowie in Graz, Innsbruck und Klagenfurt in Evaluierung, heißt es in einer Aussendung.

Im ersten Geschäftsjahr erwarte e-tec abhängig von der Anzahl der betriebenen Standorte einen Umsatz von 25 bis 50 Mio. Euro, der mit 20 bis 40 Mitarbeitern erwirtschaftet werden soll.

Geschäftsführer wird e-tec electronic-Eigentümer Bert Kuhn.

Link: e-tec

 

    Weitere Meldungen:

  1. White & Case holt Woldemar Häring von Allen & Overy
  2. ARE kauft Green Worx mit Cerha Hempel
  3. Mehr Getränke-Fusionen: Heiß und kalt ziehen sich an
  4. PHH berät Drees & Sommer beim Merger mit PM1