08. Jul 2014   Business

Jahresbericht der Schienen-Control: Anteile der privaten Eisenbahnunternehmen wachsen

Wien. Die Eisenbahn-Regulierungsbehörde Schienen-Control verzeichnet einen zunehmenden Wettbewerb auf der österreichischen Schiene: Der Marktanteil privater Bahnen hat sich erhöht. Vier neue Unternehmen haben 2013 ihren Betrieb aufgenommen.

Gemessen an den reinen Passagierzahlen wird bereits knapp jeder siebente Fahrgast von Privatbahnen befördert.

Konkret stieg im Personenverkehr die Zahl der Passagiere 2013 um rund 5 Prozent auf 274 Millionen Reisende. Bei der Verkehrsleistung (das ist jene Strecke, die diese Passagiere in Summe zurückgelegt haben) gab es einen Zuwachs von 11,2 Milliarden auf 12,1 Milliarden Personenkilometer. Der Marktanteil der privaten Eisenbahnverkehrsunternehmen an den Personenkilometern erhöhte sich um 3,5 Prozentpunkte – von 8,7 Prozent auf 12,2 Prozent. Zusätzliche Zugsverbindungen privater Eisenbahnverkehrsunternehmen wurden dabei in erster Linie auf der Westbahnstrecke vom Unternehmen WESTbahn angeboten, das sein Fahrplanangebot im Jahr 2013 weiter ausgeweitet hat, heißt es in einer Aussendung der Schienen-Control.

Mehr Wettbewerb

Auch im Güterverkehr habe 2013 eine Reihe neuer Zugsangebote gebracht. Unter den privaten Bahnen konnte die Lokomotion ihre Führungsrolle behalten, doch hat LogServ/CargoServ stark aufgeholt. Dahinter folgen die LTE Logistik- und Transport GmbH (LTE), die TX Logistik Austria GmbH (TXL) und die Wiener Lokalbahnen Cargo (WLC).

Der Gesamtanteil der Privatbahnen am Güterverkehrsaufkommen stieg um 1,7 Prozentpunkte von 23,2 Prozent auf 24,9 Prozent, der Anteil an der Verkehrsleistung erhöhte sich von 17,6 Prozent auf 19,3 Prozent. Der Anteil der privaten Bahnen an den Zugkilometern im Güterverkehr stieg um 21,5 Prozent – von 5,5 Millionen auf 6,7 Millionen.

Link: Schienen-Control

    Weitere Meldungen:

  1. Führung in der Krise: Eigenverantwortung oder Vorschriften?
  2. Zwei neue Chefinnen für Amrop in Österreich
  3. „Wise Women of WU“ als Karriere-Boost für Frauen
  4. Quality Austria richtet Kursprogramm 2023 neu aus