Personalia, Recht

Wolf Theiss: Nach Abgang von Clemens Schindler kommt Michael Lind von Binder Grösswang

Michael Lind ©Wolf Theiss
Michael Lind ©Wolf Theiss

Wien. Die Anwaltssozietät Wolf Theiss holt Michael Lind, einen auf Cross-Border Geschäft spezialisierten Corporate- und M&A-Anwalt, als Partner ins Haus. Lind war davor Partner bei der Wirtschaftskanzlei Binder Grösswang. Die Ernennung folgt auf den Abgang von M&A-Partner Clemens Schindler, der Wolf Theiss verlassen hat und seine eigene Kanzlei gründet.

Lind habe bei zahlreichen Transaktionen grenzüberschreitend gearbeitet und war auch einige Zeit im Ausland tätig, heißt es in einer Aussendung. Er berate regelmäßig englische und amerikanische Mandanten und kann Erfahrung bei der Londoner Kanzlei Slaughter and May sowie der New Yorker Sozietät Alston & Bird vorweisen.

Im ersten Halbjahr 2014 war Lind unter anderem für die Software AG beim Verkauf ihres SAP Consulting Geschäfts tätig.

Wolf Theiss Managing Partner Erik Steger: „Wir freuen uns sehr, mit Michael Lind einen dynamischen Kollegen für Wolf Theiss gewonnen zu haben.“ Lind sieht laut Aussendung vor allem die CEE-Büros von Wolf Theiss als vergleichsweise attraktiv an.

Link: Wolf Theiss

 

    Weitere Meldungen:

  1. Jungheinrich kauft Storage Solutions mit Freshfields
  2. The Fizz wird übernommen mit Kanzlei KWR
  3. ARE kauft Büro- und Hotelkomplex mit Cerha Hempel
  4. So geht es Vorsorgewohnungen beim Zinsanstieg