05. Aug 2014   Business

Austrian Standards: Internationaler Standard für Datensicherheit im Glücksspiel rollt an

Wien/Zürich. Der Weltverband der Lotterieveranstalter, die World Lottery Association (WLA), lädt am 9. September 2014 Repräsentanten staatlicher und privater Organisationen aus der ganzen Welt nach Zürich. Dort soll der Grundstein für ein ISO International Workshop Agreement (IWA) gelegt werden, das die Anforderungen an die Datensicherheit bei Glücksspielen definiert, so Austrian Standards.

Die Absicht sei, den in Form des International Workshop Agreements entwickelten und veröffentlichten Standard zu einer vollwertigen Internationalen Norm (ISO) nach den entsprechenden Verfahren weiterzuentwickeln. Dabei gehe es auch um ethische Anforderungen an die Branche.

Das IWA soll nationalen Lottobetreibern und Glückspielveranstaltern in relativ kurzer Zeit – geplant sind weniger als zwölf Monate – zu einem Set an tauglichen Sicherheitsstandards verhelfen. Da sich beim Thema Glücksspiel auch ethische Fragen stellen, die Auswirkungen auf das Vertrauen der Kunden haben, bezieht das Projekt diese mit ein, heißt es in einer Aussendung.

Zweiteiliges IWA als Basis für ISO-Standard

Das neue IWA werde voraussichtlich analog zum bereits existierenden Sicherheitsstandard WLA-SCS:2012 für den Lotteriebereich aus zwei Teilen bestehen: Teil 1 widmet sich den allgemeinen Sicherheits- und Integritätsanforderungen und beinhaltet 21 zusätzliche allgemeine Sicherheitsanforderungen. Der zweite Teil beschreibe spezifische Anforderungen aus dem Bereich Lotto und Glücksspiel und integriere 90 weitere Anforderungen aus dem Bereich Sicherheit und Integrität, die sich in der Praxis bewährt haben.

Österreichische Anbieter können über Austrian Standards teilnehmen; die bisherigen Normen basieren auch auf österreichische Entwicklungen, heißt es.

Link: Austrian Standards

 

    Weitere Meldungen:

  1. Pensionierungswelle rollt durch die Führungsetagen
  2. Deutsches Lieferketten-Gesetz startet: Neue Checkliste
  3. Valtus Group erwirbt Management Factory: Die Kanzleien
  4. Management Factory geht bei Valtus Gruppe an Bord