11. Aug 2014   Business

Interim Management-Anbieter: Plattformen AIMP und DDIM unter einem Dach

München. Schulterschluss bei den Anbietern von Interim Management: Vier beim Branchenverein DDIM organisierte Interim Management-Provider haben sich nun mit den zehn Mitgliedern des AIMP (Arbeitskreis Interim Management Provider) zusammengeschlossen. Unter dem Dach des AIMP bündele man als erster gemeinsamer Verband mit neuer Satzung die Kräfte. Dies sei auch ein Schritt zu einer gemeinsamen Branchenvertretung: Immerhin repräsentieren die 14 Unternehmen rund drei Viertel des Marktes, heißt es.

Interim Manager sind Führungskräfte, die befristet in einem Unternehmen Managementfunktionen ausüben: wenn ein Spezialist gefragt ist oder auch im Krankheitsfall des Chefs. Aus Österreich ist die P+P Gruppe beim AIMP vertreten.

Der neue AIMP umfasse nach dem Zusammenschluss nun 14 Anbieter von Interim-Dienstleistungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Schon bisher seien in den Pools der zehn AIMP-Mitglieder rund 13.000 Interim Professionals aus den drei Ländern registriert gewesen; mit dem Zusammenschluss erhöhe sich diese Zahl auf 14.000 bis 15.000 Personen, bei einem Gesamtmarkt von rund 18-20.000 Interim Managern in Deutschland, Österreich und der Schweiz, heißt es in einer Aussendung.

Link: AIMP

Link: P+P Interim Management

 

    Weitere Meldungen:

  1. Ostermann kauft Powertrain-Bereich von Frauenthal
  2. Die Preisträger beim Hermes Wirtschaftspreis 2022
  3. Erfolgreich Projekte leiten: Neuer Ratgeber
  4. Buch: Der richtige Umgang mit Nörglern und Querulanten