01. Sep 2014   Personalia Recht

PHH Rechtsanwälte holen Wolfram Huber als neuen Partner in der Sparte Banking & Finance

Wolfram Huber ©Natascha Unkart / PHH
Wolfram Huber ©Natascha Unkart / PHH

Wien. Die Rechtsanwaltskanzlei PHH Rechtsanwälte holt mit Wolfram Huber einen Experten für Bank- und Finanzrecht als neuen Partner an Bord. Wolfram Huber (37) soll zusammen mit seinem Team die internationale Finanzierungspraxis von PHH weiter auf- und ausbauen, so die Kanzlei.

Davor war Huber mehrere Jahre bei der Londoner Magic Circle-Kanzlei Allen & Overy, danach bei Wolf Theiss und seit 2011 als Gesellschafter bei Rautner Huber in Österreich tätig.

Dr. Wolfram Huber ist sowohl in Österreich als Rechtsanwalt als auch in England als Solicitor zugelassen und bringe über zehn Jahre einschlägige Erfahrung im Banking & Finance-Bereich mit, heißt es in einer Aussendung. Er berät in allen Bereichen des Bankvertrags- und Bankaufsichtsrechts einschließlich Restrukturierungen, Akquisitions-, Handels- und Projektfinanzierungen sowie bei Infrastrukturprojekten.

Die Tätigkeit

Zu seinen dauerhaften Mandanten zählen den Angaben zufolge österreichische und ausländische Banken, Fonds und Spezialkreditinstitute ebenso wie mittelständische und ATX-gelistete Unternehmen. „PHH ist eine aufstrebende international tätige Anwaltskanzlei und ich bin stolz, gemeinsam mit meinem Team die Kanzlei zu verstärken. Ich freue mich aber auch, in einer größeren Einheit wie PHH meine Mandanten noch breiter beraten zu können“, wird Huber in der Aussendung zititert.

„Mit dem Eintritt von Wolfram Huber und seinem Team können wir unsere österreichische und zentraleuropäische Banking & Finance Praxis bei der Beratung komplexer und grenzüberschreitender Transaktionen weiter verstärken.“, so Stefan Prochaska, Managing Partner von PHH Rechtsanwälte.

Link: PHH

 

    Weitere Meldungen:

  1. EQS mit Roadshows zu Whistleblowing-Gesetz
  2. Viridium kauft 720.000 Leben-Verträge von Zurich
  3. Advant Beiten jetzt bei Legal Tech Hub Europe (LTHE)
  4. Aurelius kauft zwei Dental-Firmen mit Noerr