08. Sep 2014   Personalia Recht

Sonja Hebenstreit und Mario Steinkellner sind neue Equity Partner bei Herbst Kinsky

Sonja Hebenstreit ©Herbst Kinsky
Sonja Hebenstreit ©Herbst Kinsky

Wien/Linz. Die Wirtschaftskanzlei Herbst Kinsky ernennt Sonja Hebenstreit und Mario Steinkellner zu Equity Partnern.

Sowohl Life Science-Expertin Hebenstreit wie Gesellschaftsrechtsexperte Steinkellner sind seit der Gründung der Kanzlei an Bord. Letzterer leitet das Büro der Sozietät in Linz.

Dr. Sonja Hebenstreit weist laut einer Aussendung der Kanzlei Expertise in den Bereichen Kartellrecht, IP/IT/Life Science auf und berate seit Jahren insbesondere Biotechnologie- und Pharmaunternehmen in diesen Bereichen. Sie studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten Wien und Paris II (Mag. iur. 1997 und Dr. iur. 2001) und war nach Auslandsaufenthalten von 1998 bis 2000 in Brüssel (Stage bei der Europäischen Kommission, British Telecommunications Group Legal Services) und Münster (wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Westfälischen Wilhelms-Universität) als Rechtsanwaltsanwärterin und Rechtsanwältin bei einer Wiener Wirtschaftskanzlei tätig.

Sie ist seit 2003 in Österreich als Rechtsanwältin zugelassen und seit der Gründung von Herbst Kinsky 2005 Mitglied des Teams.

Mario Steinkellner ©Herbst Kinsky
Mario Steinkellner ©Herbst Kinsky

Ing. Dr. Mario Steinkellner leitet das Büro von Herbst Kinsky Rechtsanwälte in Linz. Seine Tätigkeitschwerpunkte liegen den Angaben zufolge im Bereich Gesellschaftsrecht, Transaktionen, öffentliches Wirtschaftsrecht, Immobilien- und Schiedsrecht.

Der gebürtige Oberösterreicher studierte Rechtswissenschaften an der Universität Wien (Mag. iur. 2001 und Dr. iur. 2003), im Jahr 2002 wurde ihm der Ingenieurstitel (HTL Maschinenbau) verliehen. Nach einem Auslandsaufenthalt in Toronto, Kanada, war Mario Steinkellner bei einer Wirtschaftskanzlei in Wien als Rechtsanwaltsanwärter tätig. Seit 2005 ist Steinkellner bei Herbst Kinsky, seit 2007 ist er in Österreich als Rechtsanwalt zugelassen.

Weiterhin bei der Kanzlei

Gründungspartner Christoph Herbst sieht es als Anerkennung für die Kanzlei, dass beide nicht nur in ihren Ausbildungs- und Anfangszeiten als Rechtsanwälte bei Herbst Kinsky blieben, „sondern sich auch bewusst weiterhin für unsere Kanzlei entschieden haben“. Diese Erweiterung des Teams „von innen“ sei auch das Ergebnis einer langfristigen und nachhaltigen Personalpolitik und Ausdruck stetigen Wachstums, so Kollege und Gründungspartner Christoph Herbst.

Link: Herbst Kinsky

 

    Weitere Meldungen:

  1. Aurelius kauft zwei Dental-Firmen mit Noerr
  2. Flüchtlingshilfe: DLA Piper tut mehr für UNHCR
  3. Daniel Lungenschmid jetzt Director bei LeitnerLaw
  4. Philipp Zumbo jetzt Partner bei Taylor Wessing