Konferenz Betriebliche Vorsorge 2014: Siegreicher Anwalt im Prozess um AUA-Gehälter trägt vor

Roland Gerlach ©Linde
Roland Gerlach ©Linde

Wien. Das aktuelle EuGH-Urteil zum AUA-Kollektivvertrag hat für Aufregung gesorgt: hohe Kosten für die Airline werden erwartet, kräftige Zusatzeinnahmen für die Belegschaft sind möglich – wenn ihre Arbeitsplätze das Ganze überstehen. Gewerkschaft und Betriebsrat haben in dem Verfahren den Wiener Arbeitsrechtsexperten Roland Gerlach zur Seite. Und der ist einer der Vortragenden bei der Konferenz >Betriebliche Vorsorge< am 30. September 2014, wie der Veranstalter aufmerksam macht.

Behandelt wird bei der Veranstaltung die juristische Luftschlacht um die AUA-Gehälter sowie generell die aktuelle Entwicklung zum Thema Betriebsübergangsrecht und sogenannte „Luxuspensionen“.

Bei der vom Linde Verlag veranstalteten Konferenz >Betriebliche Vorsorge 2014< diskutiert neben Gerlach auch Thomas Wondrak (Gründer der „konsequent wondrak Unternehmensberatung“ und davor langjähriger Vorstand und Leiter der Rechtsabteilung einer Pensionskasse) über die Details des aktuellen EuGH-Urteils im Fall AUA und seine Folgen, heißt es in einer Aussendung.

Weitere Referenten sind Walter Neubauer, ehem. stv. Kabinettchef bei BM Hundstorfer, Gruppenleiter im Bereich Arbeitsrecht im Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit, Tatjana Schrefl, Tax-Manager bei der KPMG und Hemma Massera seit 2008 Mitglied des Vorstandes der Generali Pensionskasse AG und Leiterin der Abteilung Betriebliche Pensionsversicherung der Generali.

Link: Linde Verlag

 

    Weitere Meldungen:

  1. Pensionierungswelle rollt durch die Führungsetagen
  2. Valtus Group erwirbt Management Factory: Die Kanzleien
  3. Management Factory geht bei Valtus Gruppe an Bord
  4. Seminar: Häufige Fehler in Dienstverträgen aus Profi-Sicht