Steuerentlastungen und neue Belastungen: Veranstaltung zur Nachfolgeplanung von Deloitte und CS

©ejn
©ejn

Wien. Die Regierung hat Steuerentlastungen in Aussicht gestellt, doch ebenso kündigen sich neue Belastungen an. Dabei ist immer wieder von der (Wieder-)Einführung vermögensbezogener Steuern die Rede, erinnert das Beratungsunternehmen Deloitte.

Zwar ist noch unklar, was genau auf die Steuerpflichtigen zukommt – die gemeinsame Veranstaltung „Erben – Schenken – Stiften: Aktuelle Fragen der Nachfolgeplanung“ von Deloitte und Credit Suisse soll aber bereits erste Denkanstöße geben. Man wendet sich damit an jene, bei denen es besonders viel zu besteuern gibt: Einige der erörterten Maßnahmen seien möglicherweise bald nicht mehr verfügbar, heißt es.

Behandelt werden den Angaben zufolge u.a. die Vererbung und Verschenkung von Immobilien sowie der Immobilienverkauf; Immobilien im Betriebsvermögen; Kapitalvermögen verereben und verschenken; Risiken bei Depotübertragungen u.a.

Eigene Schwerpunkte widmen sich der Privatstiftung als Instrument der Vermögensnachfolge und der Finanzplanung als Entscheidungsbasis für die Nachfolgeregelung.

Die Veranstaltung findet am 29. September 2014 statt.

Link: Deloitte

 

    Weitere Meldungen:

  1. Valtus Group erwirbt Management Factory: Die Kanzleien
  2. Management Factory geht bei Valtus Gruppe an Bord
  3. Ostermann kauft Powertrain-Bereich von Frauenthal
  4. Die Preisträger beim Hermes Wirtschaftspreis 2022