WIFI Wien: Seminare für Wertpapiervermittler für die verpflichtende Weiterbildung anrechenbar

© WIFI Wien
© WIFI Wien

Wien. Ab sofort sind 20 Seminare der Wiener Börse Akademie des WIFI Management Forums für die verpflichtende Weiterbildung von Wertpapiervermittlern anrechenbar. Hintergrund: Um dem gesetzlichen Standard zu entsprechen sind Wertpapiervermittler neuerdings verpflichtet, innerhalb von drei Jahren insgesamt 40 Stunden facheinschlägige Weiterbildungen zu absolvieren.

Mit dem „Börsehändler-Diplom“ können Interessierte eine weitere Zusatzqualifikation erwerben. Der entsprechende Lehrgang wird mit 15 Stunden angerechnet.

„Wertpapiervermittler haben in unseren Seminaren die Möglichkeit, ihre Kompetenzen entsprechend ihren individuellen Bedürfnissen und Interessen zu erweitern“, so Thomas Schmidt, stellvertretender Institutsleiter des WIFI Wien, in einer Aussendung. „Vor allem im Bereich der Finanzdienstleistungen ist laufende Qualifizierung wichtig, um über Innovationen und Änderungen am Markt Bescheid zu wissen.“

Die Wiener Börse Akademie

Die Wiener Börse Akademie ist eine Kooperation der Wiener Börse AG und des WIFI Management Forums. Seit 2005 werden jährlich rund 130 Seminare angeboten.

Einsteiger, Privatanleger und aktive Finanzmarktteilnehmer können die Seminare besuchen. Auch die offizielle Berufsausbildung zum Börsehändler inklusive Händlerprüfung ist möglich.

Link: WIFI Wien

    Weitere Meldungen:

  1. Valtus Group erwirbt Management Factory: Die Kanzleien
  2. Management Factory geht bei Valtus Gruppe an Bord
  3. Robert Karl leitet Privatkunden und Kleinunternehmen bei Drei
  4. Ostermann kauft Powertrain-Bereich von Frauenthal