07. Okt 2014   Business

Nachhaltigkeit weiter im Trend: Fachmesse >WearFair & mehr< hat 10 Prozent mehr Besucher

Linz. Die Österreicher zeigen weiter großes Interesse an nachhaltigen Produkten und Dienstleistungen. Rund 11.000 Gäste – ca. 10 Prozent mehr als im Vorjahr – besuchten laut Veranstaltern dieses Jahr die Nachhaltigkeitsmesse >WearFair & mehr< vom 3. bis 5. Oktober in Linz.

Rund 200 Aussteller aus dem In- und Ausland präsentierten dabei ihre Angebote aus den Bereichen Mode, Ernährung, Lifestyle, Mobilität, Geldanlagen und Tourismus.

„Der große Besucherandrang auch aus vielen anderen Bundesländern zeigte, dass die  längst keine lokale Veranstaltung mehr ist und Produkte für einen öko-fairen Lebensstil kein Nischendasein mehr fristen, sondern viele Menschen begeistern“, erklärt Geschäftsführerin Maria Wimmer.

Buchvorstellungen, Kochshows und Modeschauen

Auch dieses Jahr beinhaltete die Messe Buchvorstellungen, Filmvorführungen, Showkochen und Podiumsdiskussionen zu ökologischen und nachhaltigen Themen. So stellten u.a. Journalist und Politiker Klaus Werner-Lobo sein neues aktualisiertes „Schwarzbuch Markenfirmen“ und Susanne Wolf das Konsument-Buch „Nachhaltig leben“ vor.

Umweltlandesrat Rudi Anschober präsentierte eine Kochshow „Kochtopf statt Mistkübel“, bei der Lebensmittel verarbeitet wurden, die nicht den Idealen des Handels entsprechen. Weitere Programmpunkte waren ein Geschmackworkshop, eine sogenannte „Fesch am Rad“-Fahrt und ein Kinderprogramm.

Ein weiterer Programmpunkt war die Ernennung der Stadt Linz zur Fairtrade Stadt, sowie die Aufnahme von mehreren Betrieben in das Klimabündnis. Highlight der Messe war die Modenschau der ausstellenden Designer am Freitagabend.

Link: WearFair & mehr

    Weitere Meldungen:

  1. Valtus Group erwirbt Management Factory: Die Kanzleien
  2. Inflation, Umweltschutz, Arbeitskräftemangel prägen Versicherungsbranche
  3. Grüner Wealthcore-Fonds kauft in Österreich: Die Berater
  4. Management Factory geht bei Valtus Gruppe an Bord