08. Okt 2014   Business Steuer

PwC Österreich übertrifft Wachstum der Gesamtgruppe um Längen: Prüfaufträge boomen

Aslan Milla ©Oreste.com / PwC
Aslan Milla ©Oreste.com / PwC

Wien. Die globale Beratungsgruppe PwC hat im Geschäftsjahr 2014 – Bilanzstichtag 30. Juni – weltweit einen Umsatz von 34 Mrd. US-Dollar (26,9 Mrd. Euro) erzielt. Das bedeutet eine Umsatzsteigerung von 6 % im Vergleich zum Geschäftsjahr 2013.

PwC Österreich erzielte nach eigenen Angaben eine Umsatzsteigerung von rund 16 % auf 101,4 Mio. Euro. Vor allem das Kerngeschäft Wirtschaftsprüfung habe um fast 40 Prozent zugelegt.

Weltweit arbeiten laut Aussendung über 195.000 Menschen bei PwC; in Österreich sind rund 900 Mitarbeiter bei PwC beschäftigt.

Die Trends der Sparten

In der Unternehmensberatung stiegen die Umsätze weltweit um 10 % auf US$ 10 Mrd. und machen mittlerweile 29 % des Gesamtumsatzes aus. Der Zusammenschluss mit dem Strategieberatungsunternehmen Booz and Company – nun als „Strategy&“ geführt – werde PwCs Expertise und Leistungsangebot in diesem Bereich weiter stärken, heißt es.

In Österreich konnte in der Unternehmensberatung ein Umsatz von EUR 22,4 Mio. Euro erzielt werden (+ 7,7 %).

Im größten Geschäftsbereich von PwC, der Wirtschaftsprüfung, betrug der Umsatz US$ 15,1 Mrd. (+ 3 %).

Die Ausweitung des Dienstleistungsspektrums in Richtung Unterstützung bei komplexen Transaktionen und laufende Verbesserung von Prozessen in Rechnungswesen- und internen Kontrollsystemen habe in Österreich den Umsatz in der Wirtschaftsprüfung um 38,8 % auf EUR 40,8 Mio. steigen lassen.

In der Steuerberatung stiegen die Umsätze weltweit auf US$ 8,8 Mrd. (+ 8 %), in Österreich verzeichnete PwC hier ein Wachstum um 2,4 % auf EUR 38,2 Mio.

Arbeiten für den Prüfer-Konzern

Im Geschäftsjahr 2014 wurden weltweit 20.000 Absolventinnen und Absolventen von Universitäten sowie 25.000 Professionals rekrutiert. Die Rekrutierung und Förderung werde auch bei PwC Österreich großgeschrieben: Rund 900 Menschen seien in individuellen und vielfältigen Arbeits(zeit)modellen beschäftigt. Das entspreche einem Vollzeitäquivalent (FTE) von 730.

Aslan Milla, Senior Partner PwC Österreich: „Durch die Integration von Strategy& können wir Dienstleistungen anbieten, die von der Strategie über die Konzeption und Beratung bis hin zu technischen steuerlichen Umsetzungen reichen. Wir haben ein gutes Konzept gefunden, mit dem wir bei großen Mandaten und in schwierigen Strukturierungsfällen überzeugen konnten und das Vertrauen bei unseren Klienten schafft.“

Link: PwC

 

    Weitere Meldungen:

  1. BMD bringt Tool für einfachere LSE-Daten der Statistik Austria
  2. Steuerberater konferieren zu Familienunternehmen
  3. 6 neue Partner bei LeitnerLeitner und LeitnerLaw
  4. Webinare zu Energie-Infrastruktur, Digital-Plattformen