14. Okt 2014   Bildung & Uni Business Recht

Manager-Dienstverträge, Arbeitsrecht, die englische Rechtssprache und mehr neu bei Manz

©Manz
©Manz

Wien. Alle praktisch relevanten Informationen zur Rechtsstellung von Vorstandsmitgliedern, Geschäftsführern und leitenden Angestellten will das nun in der 4. Auflage zum Handbuch ausgebaute Buch „Manager-Dienstverträge“ im Verlag Manz geben. Die Erläuterungen erfolgen aus gesellschafts-, arbeits- und steuerrechtlicher Sicht.

Weitere Neuerscheinungen beschäftigen sich mit Englisch als Rechtssprache inklusive häufiger Problemen der Übertragung ins Deutsche, dem Arbeits- und Europarecht.

Behandelt werden in „Manager-Dienstverträge“ u.a. laut Verlag:

  • Bestellung und Abberufung von Vorstandsmitgliedern und Geschäftsführern
  • Sachbezüge, Boni, Aktienoptionen sowie Abfertigungen
  • Beschäftigung im Ausland
  • Wettbewerbsverbote und Konkurrenzklauseln
  • Pensions- und Versicherungsregelungen
  • Haftung ggü der Gesellschaft und Insolvenz

Enthalten sind Musterverträge u.a. Die Autoren sind Em o. Univ.-Prof. Dr. Ulrich Runggaldier, ehemals Vorstand des Instituts für Arbeitsrecht und Sozialrecht an der Wirtschaftsuniversität Wien, sowie Hon.-Prof. Dr. Georg Schima, M.B.L.-HSG, LL.M. (Vaduz) Honorarprofessor für Unternehmensrecht und Arbeitsrecht an der Wirtschaftsuniversität Wien und Rechtsanwalt.

Zum Arbeitsrecht und Recht in Europa

Das Buch „Österreichisches, europäisches und internationales Arbeitsrecht“ ( Dittrich) inklusive 151. Ergänzungslieferung enthält neu u.a.:

  • Gesundheitsschutz-RL
  • Mutterschutz-RL
  • Entsendungs-RL
  • Teilzeitarbeits-RL
  • Massenentlassungs-RL
  • Gleichbehandlungs-Rahmen-RL
  • Betriebsübergangs-RL
  • Leiharbeits-RL

„Europarecht“ (Breitenmoser / Weyeneth), 2. Auflage, ist laut Verlag wie sein Gegenstand von stetem Wandel geprägt: Neben den Änderungsverträgen sei dafür vor allem die stark ansteigende Zahl von Rechtsakten und Gerichtsurteilen auf europäischer Ebene verantwortlich. Speziell dargestellt wird diesmal auch das rechtliche Verhältnis Schweiz – EU.

„Englische Rechtssprache“ (Linhart / Fabry), 3. Auflage, führt Anfänger mit Vorkenntnissen in der englischen Sprache in die juristische Terminologie der wichtigsten rechtlichen Teilbereiche ein. Der Inhalt besteht laut Verlag aus einzelnen Elementen sowie einem Abschlusstest. Aus der Inhaltsangabe:

  • General Legal Terms
  • Constitutional Law
  • Criminal Law and Procedure
  • Contracts, Agency and Sales Law
  • Employment Law
  • Torts and Damages
  • Property
  • Family Law
  • Civil Procedure
  • European Union Law
  • Deutsches Recht auf English
  • Office Language

In der Neuauflage widme man sich diesmal auch:

  • Development of English Law
  • English Constitutional Law
  • Probleme und Fragestellungen rund um das Thema „Deutsches Recht auf Englisch“

Zum Öffentlichen Recht

„Musterhandbuch öffentliches Recht“ (Bergthaler / Grabenwarter, Hrsg.) widmet sich inklusive der 17. Ergänzunglieferung u.a. auch dem Baurecht, dem Gewerblichen Betriebsanlagenrecht, dem Verwaltungsstrafrecht sowie der Wiedereinsetzung und Wiederaufnahme, so der Verlag.

Link: Manz

 

    Weitere Meldungen:

  1. Handbuch aktualisiert: Steuerrecht von Abgaben bis Zinsen
  2. Digitale Gutscheine als ideales Weihnachtsgeschenk
  3. Steuertipps gegen Teuerung und Gehaltsspirale von TPA
  4. Compliance der Versicherer: Neues Fachbuch