17. Okt 2014   Bildung & Uni Recht

Österreichische Insolvenzordnung in englischer Übersetzung im NWV Verlag

Wien. Seit Inkrafttreten der Europäischen Insolvenzverordnung haben grenzüberschreitende Insolvenzverfahren sprunghaft an Bedeutung gewonnen. Innerhalb der EU, aber auch im Verhältnis zu Drittstaaten gilt für österreichische Insolvenzen mit grenzüberschreitenden Bezügen die Insolvenzordnung.

Eine englische Übersetzung der Insolvenzordnung (NWV Verlag) soll ausländischen Verfahrensbeteiligten die Kenntnis des österreichischen Insolvenzrechts verschaffen.

Die vorangestellte Einführung in das österreichische Insolvenzrecht biete einen systematischen Überblick, so der Verlag. Übersetzt wurde von Lecia Mettam, die Autoren sind Univ.-Prof. Andreas Konecny (Uni Wien) und Rechtsanwältin / Insolvenzverwalterin Ulla Reisch.

Link: NWV Verlag

 

    Weitere Meldungen:

  1. Das Umweltrecht löst zentrale Fragen der Zukunft unseres Planeten
  2. Neuer Praxiskommentar zum Aktiengesetz
  3. Das Wiener Baurecht von A bis Z
  4. Schwerpunkt Außenwirtschaft: Krisen im Blick