Bildung & Uni, Personalia, Recht

Karriere-Chancen für Juristen 2014: Binder Grösswang zu gefragten Spezialisierungen und Studien

Sabine Binder-Krieglstein ©Binder Grösswang
Sabine Binder-Krieglstein ©Binder Grösswang

Wien. In der Serie >Kar­riere-Chancen für JuristInnen 2014< beleuch­tet Recht.Extrajournal.Net Arbeits­markt­, Aus­wahl­kri­te­rien und Karriere-Chancen für Rechts­an­wäl­tin­nen und Rechts­an­wälte bzw. (angehende) Juristen und Juristinnen.

Heute schildert Sabine Binder-Krieglstein, Head of Human Resources von Binder Grösswang, wen ihre Kanzlei sucht und wie viele Positionen sie in den nächsten 12 Monaten zu besetzen hat. Dabei findet sie zu den in Zukunft gefragten Spezialisierungen klare Worte – und hält bei den juristischen Studien auch jenseits des Juridicums Ausschau.

Recht.Extrajournal.Net: Welche juristischen Spezialisierungen sind aus Ihrer Sicht derzeit am juristischen Arbeitsmarkt, insbesondere bei den Wirtschaftskanzleien  besonders gefragt?

Sabine Binder-Krieglstein: Corporate Law, M&A, Restructuring sind seit Jahren sehr starke Fachgebiete, wenngleich konjunkturabhängig in unterschiedlichen Ausprägungen und Gewichtungen. Banking & Finance wird ebenfalls stark nachgefragt, hier aufgrund der Basel III -Entwicklungen besonders das Bankenaufsichtsrecht.

Welche juristischen Spezialisierungen werden voraussichtlich in den nächsten 5 Jahren, in den nächsten 10 Jahren besonders gefragt sein? 

Binder-Krieglstein: Restructuring, Wirtschaftsstrafrecht, Compliance und IP werden in Zukunft noch wichtiger werden.

Welche Spezialisierungen sucht Ihre Kanzlei gerade besonders? Welche Eigenschaften müssen Ihre Nachwuchskräfte haben?

Binder-Krieglstein: Unsere Nachwuchskräfte müssen einerseits die Fähigkeit zu profunder juristischer Arbeit, andererseits zu unternehmerischem und vernetztem Denken haben. Stressresistenz sowie der Umgang mit Null-Fehler-Toleranz sind sehr wichtig. Mittlerweile unverzichtbar sind hervorragende Englischkenntnisse, weshalb ich allen Studierenden und Absolvent/innen dringend Auslandsaufenthalte im englischsprachigen Raum nahelegen möchte.

Wie werben Sie um den Nachwuchs und wie wählen Sie unter den oft zahlreichen Bewerbern aus?

Binder-Krieglstein: Wir sind auf allen relevanten Messen und Veranstaltungen für Jurist/innen vertreten, veranstalten Workshops und Informationsevents und schreiben unsere Stellen regelmäßig auf namhaften Karriereplattformen sowie auf unserer Website aus. Im ständigen Kontakt mit potentiellen Mitarbeiter/innen stehen wir auch mittels Neuer Medien wie unserer Website, Facebook, Linked In, Xing und Youtube.

Die juristische Ausbildung ist in den letzten Jahren vielfältiger geworden. Zum klassischen Jusstudium sind sowohl „konkurrierende“ Angebote wie das Studium Wirtschaftsrecht der WU hinzugekommen wie auch eine immer größere Anzahl von Postgraduate-Studien z.B. an der Uni Wien oder Donau-Uni Krems. Dazu kommen klassische Wege der Höherqualifizierung, etwa das Doktoratsstudium / PhD. Welche Ausbildungen sind Ihnen wichtig, welche bringen der Kanzlei Vorteile?

Binder-Krieglstein: Wir stellen fest, dass das klassische Jusstudium zunehmend nur noch einer von vielen möglichen Wegen ist. Wir haben mittlerweile viele High Potentials und junge Talente kennengerlernt, die einen alternativen Weg zu einem juristischen Beruf gewählt haben und durchaus vielversprechende Karrierewege eingeschlagen haben. Besonders interessant ist für uns als Wirtschaftskanzlei das Studium Wirtschaftsrecht an der WU Wien, das neben einem signifikanten englischsprachigen Anteil auch sehr moderne Arbeitszugänge aufweist.

Wie viele Mitarbeiter hat die Kanzlei derzeit insgesamt, wie viele juristische Mitarbeiter, Anwälte, Partner?

Binder-Krieglstein:

18 Partner, 16 Anwälte, 31 Rechtsanwaltsanwärter/innen, 34 weitere juristische Mitarbeiter und 42 Support Staff – insgesamt 141 Personen.

Wie viele Mitarbeiter haben Sie in den letzten 12 Monaten aufgenommen? Wie viele sollen auf Sicht der nächsten 12 Monate aufgenommen werden? 

Binder-Krieglstein: Jeweils ca. 20.

Mag. Sabine Binder-Krieglstein ist Head of Human Resources der Binder Grösswang Rechtsanwälte GmbH

Link: Binder Grösswang

 

 

    Weitere Meldungen:

  1. WU Wien und Cerha Hempel verleihen den „LAWard“
  2. Rechtswissenschaften dominieren bei Compliance Managern
  3. Info-Event: Internationales Wirtschaftsrecht 2023
  4. Johannes Kopf und Petra Draxl leiten künftig das AMS