Recht

Herbst Kinsky berät NewMoove beim Asset Deal mit deutscher Fitness First

Philipp Kinsky ©Herbst Kinsky
Philipp Kinsky ©Herbst Kinsky

Wien. Herbst Kinsky hat die NewMoove GmbH und deren Gesellschafter – darunter Uniqa Health Service – im Zuge eines Asset Deals vertreten.

Die NewMoove GmbH verkauft laut den Angaben im Zusammenhang mit diesem Deal ihre gesamten Vermögensgegenstände an die Fitness First GmbH aus Deutschland. Der Verkaufspreis betrage rund 3,6 Mio. Euro.

NewMoove verkauft Rechte, Vermögensgegenstände und ihren Kundenstamm, die zur Fortführung der Online Plattform und des dazugehörigen WebShops notwendig sind, an NewMoove Deutschland GmbH, heißt es in einer Aussendung.

Die Online Fitness Plattform NewMoove erbringe Dienstleistungen im Rahmen von Fitness-Services über das Internet, mit über 400 Kursen aus 12 Kategorien.

Der Übernehmer

Fitness First gehöre zu den führenden Fitness- und Gesundheitsdienstleistern in Deutschland. Als Tochterunternehmen der britischen Fitness First Group ist das Unternehmen zudem Teil eines der weltgrößten Fitnessstudio-Betreiber mit mehr als 380 Clubs in 16 Ländern.

Das Team von Herbst Kinsky wurde bei dieser Transaktion von Philipp Kinsky und Florian Steinhart geleitet.

Link: Herbst Kinsky

 

    Weitere Meldungen:

  1. Aldo Kamper wird neuer CEO von ams Osram
  2. Legal Tech: Clifford Chance setzt mit „Lucy“ auf Eigenbau
  3. Jungheinrich kauft Storage Solutions mit Freshfields
  4. The Fizz wird übernommen mit Kanzlei KWR