17. Nov 2014   Business Personalia

Reinhard Ploss bleibt bis zum Ende des Jahrzehnts Chef von Infineon Technologies

Reinhard Ploss ©Infineon
Reinhard Ploss ©Infineon

München/Villach. Der Aufsichtsrat des deutschen Halbleiterkonzerns Infineon Technologies AG hat Reinhard Ploss für weitere fünf Jahre zum Vorsitzenden des Vorstands berufen. Sein bisheriger Vertrag wäre zum 30. September 2015 ausgelaufen und wurde nun vom Aufsichtsrat bis zum Jahr 2020 verlängert.

Infineon ist in Österreich prominent vertreten: die Kärntner Tochter Infineon Austria hat über 3.100 Beschäftigte.

Wolfgang Mayrhuber, Vorsitzender des Aufsichtsrats, wird in einer Aussendung zitiert: „Wir freuen uns, dass Reinhard Ploss seine sehr erfolgreiche Arbeit für Infineon fortsetzt. Er hat an der Spitze des Unternehmens in den vergangenen zwei Jahren mit seiner visionären Kraft viel bewegt. Infineon hat mit ihm eine starke Stimme im Markt und in der Politik. Der Aufsichtsrat ist davon überzeugt, dass Infineon mit Reinhard Ploss den Pfad nachhaltigen, profitablen Wachstums weiter erfolgreich verfolgen wird.“

Seit 2012 an der Unternehmensspitze

Ploss ist seit 2007 Mitglied des Vorstands von Infineon, seit 1. Oktober 2012 Vorsitzender des Vorstands. Der Prozessingenieur trat 1986 in das Unternehmen ein, das bis 1999 ein Geschäftsbereich der Siemens AG war.

Infineon Technologies AG bietet Halbleiter- und Systemlösungen mit Fokus auf Energieeffizienz, Mobilität und Sicherheit. Man hat weltweit 26.700 Mitarbeiter. Die Tochter Infineon Technologies Austria AG mit Sitz in Villach hat insgesamt 3.111 Beschäftigte.

Link: Infineon Austria

 

    Weitere Meldungen:

  1. Valtus Group erwirbt Management Factory: Die Kanzleien
  2. Management Factory geht bei Valtus Gruppe an Bord
  3. Freshfields und Hogan Lovells helfen bei Glasfaser-Ausbau
  4. Traunfellner leitet Sales beim IT-Unternehmen NAVAX