28. Nov 2014   Business Recht Steuer Werbung
(Sponsored)

Das gefährliche Geschäft mit Daten durch Wirtschaftsauskunfteien

Wirtschaftsauskunfteien etreiben einen regen Handel mit persönlichen Daten. Sie verkaufen Firmen- und Persönlichkeitsprofile an Unternehmen und bewerten durch statistische Methoden auch die Zahlungsfähigkeit der Geprüften. Sollten diese Ergebnisse negativ ausfallen, so versagt beispielsweise eine Bank die Gewährung eines Kredites oder der Mobilfunkbetreiber den Vertragsabschluss. Auch für Behörden sind die Daten der Auskunfteien von besonderer Bedeutung: Anträgen auf einen Aufenthaltstitel oder auf Ausstellung einer Rot-Weiß-Rot-Card sind Bonitätsauskünfte beizulegen. Die von den Wirtschaftsinformationsdiensten verwerteten Daten können für den Betroffenen daher mitunter unangenehme Folgen haben. [mehr]

(Werbung)