02. Dez 2014   Business Recht

Deutsche Rekord-Fusion schafft Riesen mit 350.000 Wohnungen, Freshfields berät

©ejn
©ejn

Frankfurt. Der geplante Zusammenschluss der deutschen Wohnungsunternehmen Gagfah und Deutsche Annington schafft eines der größten Unternehmen seiner Art in Europa: Zusammen führt man 350.000 Wohneinheiten und rund 21 Milliarden Euro an Portfoliowert ins Treffen. Die Anwaltssozietät Freshfields Bruckhaus Deringer berät dabei Gagfah, während die Deutsche Annington u.a. Sullivan Cromwell zur Seite hat.

Am 1. Dezember 2014 haben Gagfah und Deutsche Annington eine Grundsatzvereinbarung über einen Zusammenschluss beider Unternehmen unterzeichnet. Im Zuge der Vereinbarung hat die Deutsche Annington ihre Absicht bekannt gegeben, den Aktionären der Gagfah ein öffentliches Übernahmeangebot zu unterbreiten. Durch den geplanten Zusammenschluss entsteht das größte Wohnimmobilienunternehmen in Deutschland und eine der größten Immobiliengesellschaften in Europa, heißt es in einer Aussendung.

Das Team

Freshfields berate Gagfah auch regelmäßig bei Kapitalmarkttransaktionen, zuletzt im vergangenen Jahr bei einer Kapitalerhöhung und einer Aktienplatzierung.

Das Freshfields-Team umfasst Rick van Aerssen, Stephan Waldhausen, Nicholas Günther und weitere Experten aus Gesellschafts-, Kartell-, Steuerrecht u.a.

Link: Freshfields

 

    Weitere Meldungen:

  1. Offshore-Investment von Keppel mit Hengeler Mueller
  2. Zinsen steigen: Bei Immos droht Liebhaberei, warnt Mazars
  3. Neuer Management-Bachelor des IfM Salzburg
  4. Infineon kauft KI-Startup mit Gleiss Lutz