Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Recht, Veranstaltung

Erfolg ist machbar: Netzwerktreffen der RechtsanwältInnen bei der RAK Wien

Brigitte Birnbaum, Heidi Glück, Elisabeth Rech ©Doris Kucera
Brigitte Birnbaum, Heidi Glück, Elisabeth Rech ©Doris Kucera

Wien. „Ja, Erfolg ist machbar“, meint Kommunikationsexpertin Heidi Glück: Die langjährige Kanzlersprecherin, Politik- und Strategieberaterin referierte unlängst bei einem erstmaligen Netzwerktreffen von Rechtsanwältinnen bei der RAK Wien. Einige der Faktoren, die Glück als unerlässlich auf dem Weg zum Erfolg nennt: klar formulierte persönliche Ziele, Ausdauer und Beharrlichkeit, sowie Disziplin und Eigenverantwortung. Faktoren wie Charisma und Authentizität seien ebenso wichtig und – erfreulicherweise – auch erlernbar.

„Mit Charisma wird man nicht geboren“, sagt Beraterin Glück, „Charisma wird einem zugeschrieben.“  Es seien das äußere Erscheinungsbild, das Auftreten, die Mission und Ziele die entschlossen verfolgt würden – „man ist vollständig glaubwürdig“, nennt Glück die Grundbedingung für Charisma.

Die Veranstaltung

Die Gruppe von Rechtsanwältinnen traf zusammen, um über ihre Erfahrungen mit Netzwerken, Macht und Erfolg zu diskutieren. Den Austausch zwischen Kolleginnen begrüßten alle, heißt es in einer Aussendung.

Egal, in welcher Variante: Sei es im Netzwerk unter Frauen, in Foren mit männlichen Fachkollegen oder nach dem Vorbild des amerikanischen >Speed-Datings<, bei dem in erster Linie potentielle Geschäftschancen in Minutenschnelle ausgelotet werden. ÖRAK-Vizepräsidentin Marcella Prunbauer-Glaser kann aus eigener internationaler Erfahrung dieser Form des Netzwerkens wenig abgewinnen. Sie hält es, ebenso wie die Vizepräsidentinnen der RAK Wien, Brigitte Birnbaum und Elisabeth Rech, für essentiell, dass Rechtsanwältinnen auf vielfältige Weise kooperieren. Gelingt es, über die Kammer solche Netzwerke zu initiieren, so sei eine wichtige Funktion der Interessensvertretung erfüllt. ÖRAK und RAK Wien wollen sich künftig verstärkt engagieren.

Link: RAK Wien

 

Weitere Meldungen:

  1. 50% weniger bei der Geschäftsführung des jö Bonus Clubs
  2. Kanzlei-Umbenennung in Linz: Aus SCWP wird Saxinger
  3. „Mogelpackungen“ im Parlament: Wenig konkrete Pläne für Gesetz
  4. Sandra Stichauner wird neue CMO der Österreich Werbung