10. Dez 2014   Personalia Recht

CHSH-Partner Irene Welser ins Präsidium des Internationalen Schiedsgerichts der WKO berufen

Irene Welser ©CHSH
Irene Welser ©CHSH

Wien. Das erweiterte Präsidium der Wirtschaftskammer Österreich hat CHSH Partner Hon.-Prof. Irene Welser per 1. Jänner 2015 zum Mitglied des Präsidiums des Vienna International Arbitral Centers (VIAC) bestellt.

Welser leitet das Department Contentious Business bei CHSH und ist seit vielen Jahren als Schiedsrichter und Parteienvertreter in der internationalen Schiedsgerichtsbarkeit tätig.

Sie ist Mitherausgeberin des „Austrian Yearbook on International Arbitration“, hat die Vienna Arbitration Days mit organisiert und war zuletzt auch vortragende Teilnehmerin an der VIAC-Roadshow in Asien.

Darüber hinaus halte Irene Welser, die seinerzeit zum jüngsten Honorarprofessor der Universität Wien bestellt wurde, auch laufend in anderen Ländern Vorträge zur internationalen Schiedsgerichtsbarkeit, so etwa in Deutschland, der Türkei, CEE und in den USA, heißt es in einer Aussendung.

Prominente Organisation

Das Vienna International Arbitral Center wurde 1975 gegründet und zählt weltweit zu den anerkanntesten internationalen Schiedsinstitutionen. „Es ist mir eine große Freude, gerade zum 40-Jahr-Jubiläum der VIAC ins Präsidium berufen zu werden. Ich werde mich jedenfalls tatkräftig dafür einsetzen, die Schiedsgerichtsbarkeit zu fördern und Wien als Schiedsort für internationale Schiedsverfahren noch weiter zu stärken“, wird Welser zitiert.

Link: CHSH

Link: VIAC

 

    Weitere Meldungen:

  1. Was die neue VIAC Schieds- und Mediationsordnung bringt
  2. Schiedsgerichte: VIAC Portal ist gestartet
  3. Beendigungsabkommen zu Slowakei-Schiedsklauseln
  4. Private Client Arbitration: Streit schlichten ohne Klage?