Recht

Hengeler Mueller berät IBM bei der Übernahme der IT-Sparte der Lufthansa

Frankfurt. IT-Konzern IBM hat mit der Deutschen Lufthansa eine Outsourcing-Vereinbarung abgeschlossen, wonach IBM den Geschäftsbereich Infrastruktur (IT) der Lufthansa mit rund 1.400 Beschäftigten erwirbt und für sieben Jahre IT-Infrastrukturleistungen für die Lufthansa erbringen wird.

Das Vertragsvolumen beträgt rund eine Milliarde Euro über die gesamte Laufzeit. Die deutsche Sozietät Hengeler Mueller hat IBM bei der Transaktion beraten.

Tätig waren laut Aussendung die Partner Christof Jäckle (Federführung, Gesellschaftsrecht/M&A), Matthias Scheifele (Steuerrecht), Christoph Stadler (Kartellrecht) und Karsten Schmidt-Hern (Gesellschaftsrecht) sowie weitere Mitarbeiter.

Link: Hengeler Mueller

    Weitere Meldungen:

  1. Stefan Sabutsch wird Geschäftsführer der ELGA
  2. BMD Unternehmer Tagung 13. – 14. März 2023
  3. Nagarro macht Thomas Steirer zum neuen CTO
  4. Rechtsschutz: BiPRO-Schnittstelle für Makler bei ARAG