10. Dez 2014   Recht

Hengeler Mueller berät IBM bei der Übernahme der IT-Sparte der Lufthansa

Frankfurt. IT-Konzern IBM hat mit der Deutschen Lufthansa eine Outsourcing-Vereinbarung abgeschlossen, wonach IBM den Geschäftsbereich Infrastruktur (IT) der Lufthansa mit rund 1.400 Beschäftigten erwirbt und für sieben Jahre IT-Infrastrukturleistungen für die Lufthansa erbringen wird.

Das Vertragsvolumen beträgt rund eine Milliarde Euro über die gesamte Laufzeit. Die deutsche Sozietät Hengeler Mueller hat IBM bei der Transaktion beraten.

Tätig waren laut Aussendung die Partner Christof Jäckle (Federführung, Gesellschaftsrecht/M&A), Matthias Scheifele (Steuerrecht), Christoph Stadler (Kartellrecht) und Karsten Schmidt-Hern (Gesellschaftsrecht) sowie weitere Mitarbeiter.

Link: Hengeler Mueller

    Weitere Meldungen:

  1. Wayss & Freytag geht an Zech mit Gleiss Lutz
  2. Software-Center Hagenberg: KI ist nicht mehr genug
  3. Aurelius kauft zwei Dental-Firmen mit Noerr
  4. Neuer Standort für die FHWien der WKW im 9. Bezirk