11. Dez 2014   Business Personalia

Christian Ohswald wechselt von Raiffeisen zur Deutschen Bank, wird Österreich-Chef

Christian Ohswald© Raiffeisen Private Banking
Christian Ohswald© Raiffeisen Private Banking

Wien. Nach Abschluss der Integration der Bank Sal. Oppenheim jr. & Cie. (Austria) und des Wealth Managements der Deutschen Bank in die Deutsche Bank Österreich, organisiert die Deutsche Asset & Wealth Management die Führungsstruktur ihrer Vermögensverwaltung in Österreich neu. Christian Ohswald wird neuer Vorsitzender des Vorstands der Deutsche Bank Österreich und Leiter des Wealth Managements in Österreich.

Bernhard Ramsauer wird mit Auslaufen seines Mandats bis Ende März 2015 ausscheiden. Auch der bisherige Chief Operating Officer der Deutsche Bank Österreich AG, Ulrich Kallausch, wird mit Auslaufen seines Mandats ausscheiden.

Auf ihn folgt Johannes Ritter, der diese Funktion zusätzlich zu seinen Aufgaben als COO der Niederlassung der Deutsche Bank AG in Wien übernehmen wird.

Der Neue kommt von Raiffeisen

Christian Ohswald ist derzeit Leiter des Raiffeisen Private Banking Wien. Der promovierte Wirtschaftswissenschaftler ist seit 1995 für die Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien tätig – zunächst als Regionalleiter in Wien und dann als Stadtdirektor.

2003 war er Mitgründer und Leiter von Raiffeisen Private Banking Wien. Marco Bizzozero, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Deutsche Bank Österreich AG, erklärte: „Unter neuer Führung wollen wir die Geschäftsaktivitäten in Österreich und in den umliegenden zentraleuropäischen Staaten ausbauen.“

Link: Deutsche Bank Österreich

 

    Weitere Meldungen:

  1. EIB begibt private Blockchain-Anleihe: Die Berater
  2. Valtus Group erwirbt Management Factory: Die Kanzleien
  3. Mathias Drescher ist jetzt Anwalt bei Binder Grösswang
  4. Krypto-Crash macht Kluft zwischen Fans und Gegnern tiefer