16. Dez 2014   Recht

Jost Hurler errichtet den Huma Einkaufspark in Wien-Simmering neu, Sibeth und Wolf Theiss beraten

Karl Koller ©christianwind.com / Wolf Theiss
Karl Koller ©christianwind.com / Wolf Theiss

Wien/München. Das drittgrößte Einkaufszentrum der Hauptstadt, der Huma Einkaufspark in Simmering, soll nun zu einem der modernsten werden: Im Dezember 2014 erfolgte der Baustart; die deutschen Eigentümer werden dabei von Sibeth aus München und der österreichischen Anwaltssozietät Wolf Theiss beraten.

Das alte Gebäude wurde bereits im Frühjahr 2014 komplett abgerissen. Der Neubau erfolgt laut einer Aussendung in mehreren Etappen: Das im Eigentum der Münchner Unternehmensgruppe Jost Hurler stehende Einkaufszentrum wird 2016 neu eröffnet und 2017 noch um einen weiteren Bauteil ergänzt.

Damit soll das neue Einkaufszentrum über rund 50.000 Quadratmeter Fläche und eine zweite Verkaufsebene verfügen – auf denen die Besucher und Gäste über 100 Geschäfte und Restaurants vorfinden werden.

Die Teams

Die Anwaltssozietät Wolf Theiss vertrat unter der Führung des Real-Estate-Experten Karl Koller gemeinsam mit Maximilian Gutsche von Sibeth Rechtsanwälte in München die Eigentümer bei der Erstellung und Verhandlung von diversen Verträgen – vor allem Gesamtplanervertrag und Generalunternehmervertrag – in Zusammenhang mit dem Umbau, heißt es weiter.

Kollers Spezialgebiet seien Immobilientransaktionen und Immobilienentwicklungen, insbesondere Architekten- und Bauverträge.

Link: Sibeth

Link: Wolf Theiss

 

    Weitere Meldungen:

  1. Wayss & Freytag geht an Zech mit Gleiss Lutz
  2. Aurelius kauft zwei Dental-Firmen mit Noerr
  3. Siemens kauft Brightly Software mit Latham & Watkins
  4. Geld für Raiffeisen Waren-Gruppe mit Gleiss Lutz