19. Dez 2014   Bildung & Uni Recht

Beschlussmängel im Aktienrecht: Neues Fachbuch bei Manz

©Manz
©Manz

Wien. Beschlussmängel sind ein Dauerbrenner im Aktienrecht, heißt es beim Verlag Manz: Der Gesetzgeber hat die Ursachen und Rechtsfolgen mangelhafter Organbeschlüsse lediglich iZm der Hauptversammlung einer Regelung zugeführt. Eine solche fehle jedoch für mangelhafte Aufsichtsrats- und Vorstandsbeschlüsse. Das Fachbuch „Beschlussmängel im Aktienrecht“ (Feltl) will diese Lücke schließen, indem es ein geschlossenes Gesamtkonzept zur Beurteilung fehlerhafter Vorstands- und Aufsichtsratsbeschlüsse biete.

Gleichzeitig werden unzureichend erörterte Aspekte des Beschlussmängelrechts der Hauptversammlung praxisbezogen untersucht und Lösungsvorschläge aufgezeigt, heißt es in einer Aussendung. Behandelt werden den Angaben zufolge u.a.:

  • Der Beschluss als Instrument organschaftlicher Willensbildung im Zivilrecht
  • Mangelhaftigkeit von Rechtsgeschäften nach allgemeinem Zivilrecht
  • Beurteilung mangelhafter Beschlüsse nach allgemeinem Zivilrecht
  • Fehlerhafte Organbeschlüsse im Aktienrecht
  • Zusammenfassung der wesentlichen Ergebnisse und Konsequenzen für die Praxis

Link: Manz

 

    Weitere Meldungen:

  1. Caverion kauft Porreal-Gruppe mit Schönherr
  2. KPMG tut im Jubiläumsjahr dreifach Gutes
  3. Fehlerhaftes Superminister-Gesetz im Bundesrat gestoppt
  4. Neuer Standort für die FHWien der WKW im 9. Bezirk