29. Dez 2014   Recht

DLA Piper freut sich über Platz 1 bei The Lawyer: Weltgrößte Litigation Praxis nach Umsatz

David Christian Bauer © DLA Piper
David Christian Bauer © DLA Piper

Wien. Die internationale Anwaltskanzlei DLA Piper hat einen Spitzenplatz im Ranking des britischen Fachmagazin The Lawyer erklommen: Im neuen „Global Litigation Top 50 Report“ wird die Kanzlei zu derjenigen mit der weltgrößten Litigation Praxis nach Umsatz gekürt. Bereits im Vorjahr schaffte es DLA Piper auf Platz 1 des Reports. Mit einem um 3,6% gestiegenen Honorarvolumen konnte sich die Sozietät den Angaben zufolge heuer nochmals auf 1,128 Milliarden US-Dollar (926 Mio. Euro) steigern.

Im Ranking werden laut Aussendung sowohl die Umsätze der jeweiligen Litigation-Kerngruppen als auch Umsätze, die von anderen Praxisgruppen in streitigen Fällen erzielt wurden, berücksichtigt.

Der Kommentar aus Wien

„Es freut mich sehr, dass unsere Sozietät es heuer erneut auf Platz eins dieses in der Branche sehr bedeutenden Rankings geschafft hat. Es zeigt klar, dass DLA Piper weltweit und auch in Österreich zu den führenden und gefragtesten Kanzleien im Prozessrecht gehört“, so David Christian Bauer, Partner und Leiter der Litigation & Regulatory Praxis im Wiener Büro von DLA Piper.

Link: DLA Piper

 

    Weitere Meldungen:

  1. Rankings: DLA Piper froh über Best Lawyers & Handelsblatt
  2. Linde: „Haben 134 Autoren im trend-Anwaltsranking“
  3. Rankings: DLA Piper und Schönherr froh über Chambers
  4. Ranking-Freuden bei DSC, Schönherr, Wolf Theiss & Co