19. Jan 2015   Business Recht

Bank Austria startet Verkauf des Immobilienimperiums, Freshfields und Fellner Wratzfeld beraten

Wien. Die Bank Austria hat ihr nicht zum Kerngeschäft gehörendes Beteiligungsportfolio evaluiert und nun einen strukturierten Verkaufsprozess des Immobilienportfolios begonnen. Die Tochter der italienischen Großbank UniCredit richtet das offene Bieterverfahren an in- und ausländische Investoren. Bis Herbst 2015 will sie es abschließen; die Kanzleien Freshfields und Fellner Wratzfeld beraten dabei. Zum Verkauf kommen auch große Branchenplayer wie der Bauträger BAI.

Die Immobilien Holding GmbH hält österreichweit Beteiligungen an rund 80 Immobilienobjekten, u.a. am Donauturm, der Garage am Hof, dem Schlosshotel Lebenberg in Kitzbühel und  der Wien Mitte Immobilien GmbH, heißt es in einer Aussendung. Sie hält darüber hinaus diverse Beteiligungen u.a. im Projektentwicklungs- und Dienstleistungsbereich wie z.B. an  der BAI Bauträger Austria Immobilien GmbH, der Ekazent Immobilienmanagement GmbH, der Hausverwaltung Dr.W.W.Donath Immobilienverwaltung GmbH oder dem Immobilienmakler BA Real Immobilientreuhand GmbH. Ebenfalls dazu gehört Wien Mitte, wofür der gesonderte Verkaufsprozess bereits im November gestartet wurde.

Die Vorgangsweise

Der Verkaufsprozess ist zweiphasig strukturiert. Phase eins betrifft den Verkauf des Hauptbestandsportfolios, Phase zwei den Verkauf der Bauträgergesellschaft BAI Bauträger Austria Immobilien sowie der Dienstleistungsgesellschaften.

In der ersten Phase werde das Hauptbestandsportfolio mit  insgesamt sechs Paketen zum Verkauf angeboten: generalvermieteter bzw. geförderter Wohnbau (Paket 1 und 2), Wohnobjekte in erstklassigen Lagen (Paket 3), Zinshausportfolio (Paket 4), einzelne Wohnungen, Geschäftslokale und Stellplätze (Paket 5) sowie Bau- und Mietrechte der Ekazent Realitäten GmbH (Paket 6).

Zusätzlich dazu werden laut Bank Austria auch Objekte zum Einzelverkauf angeboten wie etwa der Wiener Donauturm, oder das Schlosshotel Lebenberg in Kitzbühel. Angebote können sowohl für das Gesamtpaket als auch für die Einzelpakete gelegt werden.

Die Berater

Der Verkaufsprozess werde von UniCredit Corporate Finance Advisory Austria & CEE – dem hauseigenen M&A Team der Bank Austria – begleitet. Freshfields Bruckhaus Deringer berät auf der rechtlichen Seite in Phase 1, beim Verkauf des Bestandportfolios. Fellner Wratzfeld und Partner berät  in Phase 2, beim Verkauf des Bauträgers BAI sowie beim Verkauf der Dienstleistungsgesellschaften.

Link: Bank Austria

 

    Weitere Meldungen:

  1. Mehr Getränke-Fusionen: Heiß und kalt ziehen sich an
  2. PHH berät Drees & Sommer beim Merger mit PM1
  3. CA Immo verkauft Rumänien-Plattform mit Schönherr
  4. Colt erwirbt EMEA-Geschäft von Lumen mit Baker McKenzie