19. Jan 2015   Bildung & Uni Recht Steuer

Neuerscheinungen zum Steuerrecht, Unternehmensrecht, Bau- und Wohnrecht u.a. bei Manz

©Manz
©Manz

Wien. Das Internationale Steuerrecht, das Medizinrecht in der Praxis inklusive Behandlungssituation und Standesrechten sowie Beschlussmängel im Aktiengesetz behandeln aktuelle Neuerscheinungen im Verlag Manz.

Das Wohnrecht inklusive Förderungen, Aktuelles zum Baurecht und zur Umsatzsteuer und weitere Rechtsgebiete sind ebenfalls Thema. So gibt es u.a. auch zwei aktuelle Titel zum Personenstandsrecht (inklusive starkem Online-Angebot) und zu Praxisfragen des Verlassenschaftsverfahrens.

„Internationales Steuerrecht“ (Loukota / Jirousek) bietet in der 37. Ergänzungslieferung neu u.a.:

  • Neukommentierung der Artikel 23A und 23B OECD-MA mit Berechnungsbeispielen zur Vermeidung der Doppelbesteuerung
  • Überarbeitung von Artikel 15 OECD-MA
  • FATCA und Amtshilfeübereinkommen inklusive kommentierender Anmerkungen
  • Amtssitzübereinkommen ESO
  • Aktualisierung des DBA- und Erlassteils

„HB Medizinrecht für die Praxis“ (Aigner u.a.) behandelt laut Verlag die Rechtsgrundlagen des Gesundheitswesens, u.a. das Behandlungsverhältnis, Konfliktlösung, Berufsrechte, Organisations- und Unternehmensrecht, Arzneimittel und Medizinprodukte. Neu in der 19. Ergänzungslieferung sind: Universitätskliniken, Gewebesicherheitsrecht.

Neues zu Bau und Wohnen

„Handbuch des Miet- und Wohnrechts“ (Rainer, Hrsg.) enthält in der 25. Ergänzungslieferung u.a. eine grundlegende Überarbeitung des Kapitels Rechte, Pflichten und Haftungen des Vermieters und des Mieters sowie eine Aktualisierung der Förderungsbestimmungen, so der Verlag.

„MietSlg“ (Pfiel, Hrsg.) Mietrechtliche Entscheidungen, Band 65: Geboten werden den Angaben zufolge mietrechtliche Judikatur des OGH, VfGH, VwGH und der Unterinstanzen aus dem Jahr 2013 (926 Leitsätze, 19 Entscheidungen im Volltext).

Das „Handbuch Bauvertrags- und Bauhaftungsrecht II“ (Straube/Aicher, Hrsg.) widmet sich dem Thema des rechtssicheren Bauens. Thema sind laut Verlag u.a.: Bauleistung abwickeln, Baupreise kalkulieren, bei Mehrkosten richtig agieren, Vereinbartes durchsetzen, durch Warnpflicht Schaden abwenden, Haftungsrisiken erkennen u.a. In der 9. Aktualisierungslieferung wurden laut den Angaben u.a. überarbeitet:

  • Baupreisbildung und Baupreisanpassung
  • Übernahme
  • Durchsetzung
  • Vorvertragliche Prüf- und Aufklärungspflicht

Unternehmen und Steuer

„Beschlussmängel im Aktienrecht“ (Feltl) will eine Lücke in der Literatur schließen: Beschlussmängel seien ein Dauerbrenner im Aktienrecht. Der Grund: Der Gesetzgeber hat die Ursachen und Rechtsfolgen mangelhafter Organbeschlüsse lediglich iZm der Hauptversammlung einer Regelung zugeführt. Eine solche fehle jedoch für mangelhafte Aufsichtsrats- und Vorstandsbeschlüsse. Das Buch will diese Lücke schließen, indem es ein geschlossenes Gesamtkonzept zur Beurteilung fehlerhafter Vorstands- und Aufsichtsratsbeschlüsse biete. Gleichzeitig würden unzureichend erörterte Aspekte des Beschlussmängelrechts der Hauptversammlung praxisbezogen untersucht und Lösungsvorschläge aufgezeigt.

„Umsatzsteuergesetz“ (Mayr / Ungericht) will auch in der 4. Auflage eine kompakte und prägnante Kommentierung des UStG bieten, mit allen wichtigen umsatzsteuerrechtlichen Judikaten von VfGH, VwGH, UFS/BFG und EuGH. Eingearbeitet wurden 17 Novellen seit der Vorauflage inkl aller Änderungen zum 1. 1. 2015.

„PStG – Personenstandsrecht“ (Kutscher / Wildpert) bietet in der 24. Lieferung laut Verlag u.a. neu:

  • Neue Durchführungsanleitung für die standesamtliche Arbeit
  • Aktualisierung bzw Aufnahme relevanter Bestimmungen bezüglich Datenverkehr mit Melde- und Fremdenbehörden
  • Internationales Privatrecht
  • Mustersammlung mit Screenshots aus dem neuen ZPR zur Beurkundung ehenamensrechtlicher Erklärungen
  • Einarbeitung des neuen Bundes-Kinder- und Jugendhilfegesetzes

„Wiener Kommentar zur StPO“ (Fuchs / Ratz, Hrsg.) enthält in der 210. Ergänzungslieferung u.a. Aktualisierungen von §§ 137-140 (Reindl-Krauskopf) zu Verfahrensvorschriften zur Beschlagnahme von Briefen etc. und § 364 (Lewisch) zur Wiedereinsetzung in den vorigen Stand.

Erbschaft, Korruption und Insolvenz

„Korruption und Amtsmissbrauch“ (Marek / Jerabek) biete in der 7. Auflage einen Überblick über Inhalt und Auslegung der wesentlichen Strafbestimmungen gegen Korruption und Verletzung der Amtspflichten. Enthalten ist nun die Rechtsprechung des seit 2 Jahren amtierenden OGH-Korruptionssenats 17, die daraus abzuleitenden, allgemein gültigen Kriterien für die Praxis sowie wichtige Fälle zur Veranschaulichung, so der Verlag.

„Insolvenzrecht“ (Dellinger / Oberhammer / Koller), 3. Auflage: Das Rechtstaschenbuch stelle das für die Diplomprüfung aus zivilgerichtlichem Verfahren notwendige Prüfungswissen im Bereich des Insolvenzrechts übersichtlich dar. Gegenüber der Vorauflage wurde das Werk einer kompletten Überarbeitung unterzogen.

„Antritt und Ausschlagung der Erbschaft“ (Volgger), Schriftenreihe des österreichischen Notariats Band 53: Ein Verlassenschaftsverfahren könne nicht nur zwischenmenschlich schwierige Fragen aufwerfen. Da die Abgabe einer Erbantritts- oder Ausschlagungserklärung nicht nur im AußStrG sondern auch im ABGB geregelt ist, eröffne sich eine Schnittstelle an der Grenze zwischen materiellem Recht und Verfahrensrecht, so der Verlag. Behandelt werden u.a.:

  • Welche Wirksamkeitsvoraussetzungen bestehen für Erbantritts- und Ausschlagungserklärung?
  • Welche speziellen Erfordernisse gelten für minderjährige Erben?
  • Welche unternehmens- und gesellschaftsrechtlichen Besonderheiten gibt es?
  • Wie ist mit teilweisem Erbantritt und nachträglicher Beseitigung der Erbantritts- oder Ausschlagungserklärung umzugehen?
  • Wie wirkt sich eine Ausschlagung auf die Nachkommen des Ausschlagenden aus?

Link: Manz

 

    Weitere Meldungen:

  1. FlexLex: 4 Jahre Legal Tech
  2. Mit dem Fassungsvergleich alle Änderungen auf einen Blick!
  3. Neues Fachbuch: Energierecht in Umbruchszeiten
  4. Geballte Expertise zum Privatstiftungsrecht