Brandl & Talos-Team gewinnt „M&A Contract Competition“. EY-Schützling holt Rhetorikpreis.

Das Siegerteam © Brandl & Talos
Das Siegerteam © Brandl & Talos

Wien. Das von Brandl & Talos betreute Studententeam um Paula Freisl, Djordje Djukic und Matthias Sablatnig konnte die diesjährige von der „European Law Students‘ Association“ (elsa) veranstaltete „M&A Contract Competition“ für sich entscheiden.

Dabei haben sie sich gegen fünf weitere Studententeams durchgesetzt und überzeugten die Jury insbesondere durch ihr Verhandlungsgeschick sowie fundierte juristische Kenntnisse.

Im Zuge des Wettbewerbs war vom Siegerteam ein Anteilskaufvertragsentwurf zu erstellen, der anschließend im Rahmen der Abschlussveranstaltung im Dachgeschoß des Juridicums in Wien verhandelt wurde. Neben Kenntnissen des allgemeinen Gesellschaftsrechts zeichnete sich das Siegerteam insbesondere auch durch Detailwissen im Umweltrecht aus.

„Durch die Teilnahme an der M&A Contract Competition hatten wir die Möglichkeit, die in unserem Studium erworbenen Kenntnisse erstmals in die Praxis umzusetzen und konnten dadurch viele interessante Einblicke hinsichtlich der Komplexität einer M&A Transaktion gewinnen“, berichtet das Gewinnerteam.

Rhetorikpreis

Ein zweiter oder dritter Platz wurde bei dem Wettbewerb nicht vergeben, allerdings eine zusätzliche Auszeichnung für die beste Verhandlungstechnik, die Pamela Morales abräumte. Sie ist von EY unterstützt worden.

Link: Brandl & Talos

Link: EY

 

 

    Weitere Meldungen:

  1. Grünes Licht für 3. Piste: Gericht erteilt Auflagen
  2. Pflegeregress fällt: Mehr Heimbewohner, ärmere Städte?
  3. Eversheds Sutherland eröffnet drei neue Büros
  4. OGH: Kann eine unversperrte Tür Menschen einsperren?