Personalia, Recht

Thomas Kulnigg, Spezialist für nationale und internationale Transaktionen, wird Partner bei Schönherr

Thomas Kulnigg © Schönherr
Thomas Kulnigg © Schönherr

Wien. Thomas Kulnigg (31) wurde zum Partner der zentral- und osteuropäischen Rechtsanwaltskanzlei Schönherr ernannt.

Der Experte für M&A-Transaktionen und Gesellschaftsrecht ist seit 2006 bei Schönherr in Wien tätig; er berate vorwiegend Mandanten aus den Bereichen IT und Technologie, Industrie und Finanz bei nationalen sowie internationalen Transaktionen.

Unterstützung u.a. für Daimler und Heineken

Thomas Kulnigg hat an einer Vielzahl von Transaktionen mitgewirkt, unter anderem zuletzt für Heta Asset Resolution beim Verkauf des Südosteuropa-Netzwerks der einstigen Hypo Alpe-Adria-Bank International (SEE-Netzwerk) an Advent; für Österrechische Volksbanken und VR-Leasing beim Verkauf der Leasingaktivitäten in Polen und Rumänien an die polnische Getin Holding sowie in Tschechien an GE Money Bank; für Daimler bei der Neuordnung der Geschäftsbeziehung mit Pappas, sowie für Brau Union/Heineken beim Verkauf von Pago an Eckes Granini. Thomas Kulnigg berät außerdem seit vielen Jahren den steirischen Industriespezialisten Inteco special melting technologies vor allem bei Transaktionen im In-und Ausland (zuletzt: USA).

2008/2009 war Thomas Kulnigg für das Londoner Büro der Wall Street-Kanzlei Davis Polk im Rahmen eines 12-monatigen Secondments tätig. Vor seinem Eintritt bei Schönherr arbeitete Kulnigg unter anderem für das Europäische Zentrum für E-Commerce und Internetrecht. Sein Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien absolvierte Kulnigg in fünf Semestern. Darüber hinaus ist der mit Auszeichnung promovierte Jurist Co- Autor des Lehrbuchs „Zivilrecht 24“, einer systematischen Darstellung des bürgerlichen Rechts. 2010 wurde er als Rechtsanwalt in Österreich zugelassen.

Link: Schönherr

    Weitere Meldungen:

  1. Qualcomm kauft Wikitude mit DLA Piper
  2. Best Lawyers-Ranking: Freude bei DLA Piper und mehr
  3. Freshfields ernennt zwei neue Partner in Wien
  4. Freshfields berät Malaysia Airlines bei Restrukturierung