Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

M&A, Recht

CHSH unterstützt CA Immo beim Verkauf des „Buda Business Center“ an ungarischen Immobilienfonds

Mark Krenn ©CHSH
Mark Krenn ©CHSH

Wien/Budapest. Das zentral in Budapest gelegene Bürogebäude „Buda Business Center“ verfügt über rund 6.400 m2 Bürofläche im zweiten Bezirk von Budapest.

CHSH hat die CA Immo im Rahmen eines Asset Deals bei der Veräußerung des Centers an einen offenen, von Diófa Fund Management verwalteten, Fonds beraten.

Das CHSH-Team bestand aus Mark Krenn (Partner, Wien), Wilhelm Stettner (Partner, Budapest) und Dr. György Molnár (Rechtsanwalt, Budapest). „Wir unterstreichen mit der Transaktion die länderübergreifende Expertise unserer Immobilienpraxis“, so Mark Krenn, Leiter der CEE Real Estate & Construction Practise Group bei CHSH.

Der 2014 eröffnete und von Diófa Fund Management verwaltete Immobilienfonds investiert überwiegend in Handels- und Büroimmobilien und wird über die Filialen des ungarischen Sparkassensektors vertrieben.

Link: CHSH

Weitere Meldungen:

  1. KPMG bleibt Mieter von CA Immo am Berliner Kunstcampus
  2. „City Tower Vienna“ mit Gerichten wird verkauft: Die Berater
  3. Kurzzeit-Vermietern drohen in Wien bis zu 50.000 Euro Strafe, warnt Ergo
  4. BMD Unternehmertagung 2024: Fallen in Vermietung & Verpachtung