Recht

DLA Piper berät Beckman Coulter beim Erwerb des Mikrobiologiegeschäfts von Siemens-Tochter

Christoph Mager ©DLA Piper
Christoph Mager ©DLA Piper

Wien. Die Anwaltskanzlei DLA Piper hat das Biotechnologie- und Medizintechnik-Unternehmen Beckman Coulter beim Erwerb der Sparte „Klinische Mikrobiologie“ von Siemens Healthcare Diagnostics unterstützt. Die Transaktion umfasste 40 Länder und konnte Anfang Februar erfolgreich geclosed werden.

Das Beratungsteam in Österreich wurde vom Life Sciences und M&A Spezialisten Dr. Christoph Mager geleitet und inkludierte Dr. Johanna Höltl und Mag. Georg Gutfleisch (beide Corporate) sowie Steuerrecht-Experten Dr. Daniel Varro.

Das von Beckman Coulter erworbene Mikrobiologiegeschäft beinhaltet Systeme, mit denen Mikroorganismen bestimmt und auf Antibiotikaresistenzen hin untersucht werden.

Beckman Coulter, ein Tochterunternehmen der Danaher Corporation, ist ein global agierender Hersteller von Messinstrumenten im Bereich der Klinischen Diagnostik und Life Science. Der Hauptsitz befindet sich in Brea/Kalifornien. Weltweit beschäftigt das Unternehmen über 10.000 Mitarbeiter, die in über 130 Ländern im Einsatz sind und mehr als 200.000 Systeme betreuen.

Link: DLA Piper

    Weitere Meldungen:

  1. Neue Chefs und neue Partner bei Schönherr
  2. J.P. Morgan kauft Logistikpark mit Hengeler Mueller
  3. Drei neue Partner bei Kanzlei Cerha Hempel
  4. Aldo Kamper wird neuer CEO von ams Osram