Recht

White & Case hilft deutscher HSH Nordbank bei Refinanzierung in US-Dollar, mit englischem Grundpfandrecht

HSH Nordbank ©HSH Nordbank
HSH Nordbank ©HSH Nordbank

Frankfurt. Anwaltssozietät White & Case hat die HSH Nordbank AG bei einer Refinanzierung in Höhe von 360 Millionen US-Dollar beraten. Dabei wurden Forderungen der HSH Nordbank aus gewerblichen Immobilienfinanzierungen, die mit Grundpfandrechten nach englischem Recht besichert sind, verbrieft.

Das „Castellum ABF“-Projekt ist die dritte US-Dollar-Refinanzierung der HSH Nordbank seit Auflage der hauseigenen Asset-Based Funding Plattform im Jahr 2013, heißt es in einer Aussendung.

Das Team

Das internationale White & Case-Team stand unter der Federführung von Partner Dennis Heuer und Local Partner Daniel Baierlein.

Link: White & Case

 

    Weitere Meldungen:

  1. Grünes Licht für 3. Piste: Gericht erteilt Auflagen
  2. Pflegeregress fällt: Mehr Heimbewohner, ärmere Städte?
  3. Eversheds Sutherland eröffnet drei neue Büros
  4. OGH: Kann eine unversperrte Tür Menschen einsperren?