24. Feb 2015   Recht

DS Smith will Verpackungshersteller Duropack: Allen & Overy und Wolf Theiss beraten Käufer

Dieter Spranz ©Wolf Theiss
Dieter Spranz ©Wolf Theiss

Wien. Der britische Verpackungshersteller DS Smith will den Branchenkollegen Duropack kaufen: Duropack ist ein zentraleuropäischer Verpackungskonzern mit Sitz in Wien. Verkäufer ist der Finanzinvestor One Equity Partners (OEP), der Kaufpreis beträgt den Angaben zufolge rund 300 Mio. Euro. Anwaltssozietät Wolf Theiss berät neben Lead Counsel Allen & Overy die Käuferseite als Local Counsel bei der rechtlichen Due Diligence und den Aspekten der Transaktion unter österreichischem, kroatischem, bosnischem, bulgarischem, serbischem und mazedonischem Recht.

DS Smith Plc, ein führender Hersteller von Verpackungen aus recyclierter Wellpappe in Europa, hat die beabsichtigte Akquisition von Duropack für ungefähr 300 Mio. Euro erklärt, heißt es in einer Aussendung: Duropack, ein Papier- und Wellpappehersteller, der sich in marktführender Position in Südosteuropa befindet, wird von CP Group 2 BV, einer Tochtergesellschaft von One Equity Partners, gekauft.

Duropack sei bereits die Nummer eins oder zwei in einer ganzen Reihen von Ländern: Gemeinsam mit den Unternehmen von DS Smith in Ungarn, der Slowakei und Österreich werde sich eine Marktführerschaft quer durch Südosteuropa bilden. Die Transaktion steht unter Vorberhalt der Genehmigung durch die Wettbewerbshüter, welche im zweiten Quartal 2015 erwartet wird – danach könnte die Transaktion gleich abgeschlossen werden.

Die Berater

Das Beratungsteam von Wolf Theiss steht unter der Führung von Corporate Partner Dieter Spranz. Unterstützt durch die Associates Clara Gordon und Jiayan Zhu arbeiteten Partner Matthias Unterrieder (Arbeitsrecht), Partnerin Gabriele Etzl (Real Estate), Partner Georg Kresbach (Immaterialgüterrecht) mit Associate Edina Dolamic, Senior Associate Wolfram Schachinger (Öffentliches Recht) und Associate Mario Laimgruber in Wien.

Ebenfalls bei Wolf Theiss mitgearbeitet haben den Angaben zufolge:

  • in Kroatien: Partner Luka Tadic-Colic mit Senior Associates Vedrana Ivekovic, Silvije Cvjetko und Dalibor Valincic sowie den Associates Ana Grubesic, Ivan Zornada und Luka Colic
  • in Bosnien: Counsel Naida Custovic mit Senior Associate Saruc Jasmin sowie den Associates Lajla Hastor und Nevena Jevremovic
  • in Slowenien: Die Partner Markus Bruckmüller und Laura Struc mit Teja Blazic, Neja Nastran, Tjasa Golobic und Smole Matevz.
  • in Bulgarien: Partnerin Anna Rizova mit Julia Haralampieva, Kebaka Kleytman, Gergina Kyoseva, Katerina Novakova und Dessislava Iordanova
  • in Serbien: Bojana Bregovic, Marijana Zejakovic, Milos Andjelkovic, Maric Lalovic, Katarina Stojakovic, Tomislav Popovic und Igor Nikolic

Link: Allen & Overy

Link: Wolf Theiss

 

    Weitere Meldungen:

  1. Sparkassen kaufen Rückversicherer: Die Kanzleien
  2. Viridium kauft 720.000 Leben-Verträge von Zurich
  3. Aurelius kauft zwei Dental-Firmen mit Noerr
  4. Börsegänge: Das Warten auf bessere Zeiten