Bildung & Uni, Recht

Handbuch Whistleblowing bei Manz: Verpfeifen im Wettbewerbsrecht und mehr

Wien. Im Verlag Manz ist vor kurzem das Handbuch Whistleblowing erschienen. Herausgegeben von Univ.-Prof. Michael Gruber und Nicolas Raschauer, will es einen Überblick über die Herausforderungen geben, die mit der Institution “Whistleblowing” an einen Rechtssaat herangetragen werden. So hat u.a. KWR-Anwalt Jörg Zehetner darin einen Fachbeitrag über Whistleblowing im Wettbewerbsrecht verfasst.

Dabei geht Zehetner insbesondere auf die kartellrechtliche Kronzeugenregelung ein und beleuchtet Vor- und Nachteile für Kronzeugen, Wettbewerbsbehörden und Schadenersatz-Kläger, heißt es in einer Aussendung.

“Seit Einführung des Kronzeugenprogramms muss man damit rechnen, dass wettbewerbsbeschränkende Vereinbarungen früher oder später bekannt werden, mit allen erdenklichen Konsequenzen wie Geldbußen bis zu 10% des Gesamtjahresumsatzes, strafrechtlicher Verurteilung und Schadenersatz”, so Zehetner.

Link: Manz

 

    Weitere Meldungen:

  1. GmbH-Kommentar: Update für die Geschäftsführerhaftung
  2. Exekutionsordnung: Kommentar in Neuauflage
  3. Musterschriftsätze für sämtliche Eingaben nach der BAO und dem VwGG
  4. So will die EU die großen Online-Plattformen bändigen